1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Laien-Schauspiel in Eifeler Dialekt in Heckhuscheid

Laien-Schauspiel in Eifeler Dialekt in Heckhuscheid

Die Theatergruppe Heckhuscheid bringt an sechs Aufführungsterminen das Theaterstück "Der Heiratsschwindler oder Graf Poldis letzter Coup" auf die Bühne. Die Darsteller spielen den Schwank in drei Akten in Eifeler Dialekt.

Heckhuscheid. (red) Theater hat in Heckhuscheid Tradition. Seit 81 Jahren führen die Laien-Schauspieler Theaterstücke auf. Der Theaterverein besteht momentan aus 17 aktiven Mitgliedern, die jedes Jahr die Lachmuskeln ihres Publikums beanspruchen. Wer nicht auf der Bühne steht, ist für Organisation, Bewirtung der Gäste, Küchendienst, Aufräum- und Reinigungsarbeit und vieles mehr eingeplant.

Zum Katharinenfest führen die Darsteller im Gemeindehaus den Schwank in drei Akten "Der Heiratsschwindler oder Graf Poldis letzter Coup" von Erich Koch auf. Die Aufführung erfolgt in Eifeler Dialekt. Der Inhalt in Kürze:

Graf Poldi alias der "schöne Egon" (Reinhard Pütz) hat sich in der kleinen Pension Wimmer eingemietet. In der Stadt ist ihm der Boden zu heiß geworden. Gabi (Irene Reiffers), die Pensionswirtin und ihre Freundin Lore (Brigitte Herhaus) verfallen seinem Charme. Das ist auch kein Wunder, denn ihre Männer Walter (Josef Arens) und Oskar (Herbert Heinen) sind nicht gerade das, was man einen aufmerksamen, liebenswerten Ehemann nennen könnte.

Die Aufführungstermine: Samstag, 21. November, 20 Uhr; Sonntag, 22. November, 20 Uhr; Montag, 23. November, 20 Uhr; Samstag, 28. November, 20 Uhr; Sonntag, 29. November, 14 Uhr und 20 Uhr.

Karten für die Aufführung gibt es im Vorverkauf mit Sitzplatzreservierung bei Marita Pauls, Hauptstraße 1, in Heckhuscheid, sowie ab 15 Uhr unter Telefon 06559/900599.