1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Land und Kreis ordnen Maskenpflicht in Schulen an

Corona-Pandemie : Eifelkreis führt vorübergehende Maskenpflicht in Schulen ein

Ab der 5. Klasse für zwei Wochen: Schüler aus dem Eifelkreis müssen nach den Ferien Masken tragen. Das hat die Regionale Corona-Task Force“ entschieden. Was Schüler und Eltern jetzt wissen müssen.

Um die Ausbreitung des Coronavirus im Eifelkreis  einzudämmen, hat die „Regionale Corona-Task Force“ (siehe Info) heute eine Regelung für den am kommenden Montag wieder anlaufenden Schulbetrieb beschlossen.

Für vorerst 14 Tage, also von Montag, 26. Oktober, bis Samstag, 7. November, gilt für Schüler und Lehrer auch während des Unterrichts die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Hiervon betroffen sind alle weiterführenden Schulen im Eifelkreis Bitburg-Prüm, also Schulen ab der fünften Jahrgangsstufe. Ausnahmen gelten für Schüler und Lehrkräfte, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen einer Alltagsmaske nicht zugemutet werden kann.

Der Erste Kreisbeigeordnete Michael Billen erklärt: „Hintergrund sind die seit dem 7. Oktober unaufhörlich steigenden Fallzahlen im Eifelkreis. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass der wiederanlaufende Schulbetrieb nicht zu einer zusätzlichen Infektionsbelastung für den Eifelkreis wird. Alle Schüler, Lehrer und Eltern werden darum gebeten, auf die Einhaltung der zeitlich beschränkten Maßnahme zu achten.“

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 32 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 25 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle liegt nun bei 176. Der 7-Tage-Inzidenzwert steigt auf 126.