1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Landrat streit richtet Brandbrief an Bundesinnenminister Seehofer

Corona-Pandemie : Landrat Streit plädiert für offenere Grenze nach Luxemburg

In einem gestern versendeten Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer fordert Joachim Streit, Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm, die Bundesregierung dazu auf, Lockerungen bei den Grenzkontrollen von und nach Luxemburg einzuführen.

Streit wirft dabei die Frage auf, was im Verhältnis zu anderen Grenzregionen aktuell noch zumutbar ist. Streit: „Viele Betriebe auf deutscher Seite sind auf luxemburgische Kundschaft angewiesen. Durch die Lockerung auf deutscher Seite kommt jedoch die luxemburgische Kundschaft noch immer nicht zu uns nach Deutschland, da Grenzkontrollen dem entgegenstehen. Für viele Unternehmen steht ein Weiterbetrieb ihres Geschäfts in Frage.“

Streit regt eine engere Zusammenarbeit mit den luxemburgischen Behörden an. „Es ist schade, dass die Bundesrepublik nicht über genügend Bundespolizei verfügt, alle diese Übergänge vollwertig zu besetzen, wenn schon Grenzkontrollen angeordnet werden. Sicherlich wäre Luxemburg bereit, die aus Ihrer Sicht, sehr geehrter Herr Bundesminister,erforderlichen Grenzkontrollen, durch eigenes Personal zu gewährleisten, wenn Sie Ihren Amtskollegen in Luxemburg um Amtshilfe bäten“, schreibt er.