1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Landwirte fahren die Getreideernte ein

Landwirte fahren die Getreideernte ein

Voll im Gang ist derzeit die Getreideernte wie hier bei Altrich. Das Stroh kann in Ballen gerollt sehr gut und relativ lang gelagert werden.

Der größte Teil des eingefahrenen Strohs dient als Tiereinstreu für die Großtierhaltung (Rinder, Pferde und Schweine) und wird nach der Nutzung wieder in den Nährstoffkreislauf zurückgeführt. Im Privatbereich wird Stroh für die Haltung von Kaninchen und anderen Kleintieren eingesetzt. Mittlerweile finden die Ballen aber auch als Baustoff wieder Verwendung. Die ersten Häuser aus Stroh wurden bereits 1890 in den USA gebaut. Seit den 1980er Jahren erlebt diese Bauweise eine Renaissance - auch in Europa. (red)/TV-Foto: Klaus Kimmling