1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Laster kippt um: A 60 stundenlang gesperrt

Laster kippt um: A 60 stundenlang gesperrt

Weil ein umgekippter LKW-Anhänger Bitumen verloren hat, ist die Autobahn 60 zwischen Fließem und Waxweiler gestern bis zum Abend gesperrt gewesen. Zahlreiche Helfer waren bei der komplizierten Bergung im Einsatz.

Bitburg/Schleid. Unfall auf der A 60 zwischen Bitburg und Waxweiler: Weil der Anhänger eines französischen Lastwagens auf der Fahrbahn umgekippt war, musste die zentrale Verkehrsachse in der Eifel stundenlang für Autofahrer gesperrt werden. Besonders heikel war der Unfall, weil aus dem Anhänger Bitumen auf die Fahrbahn tropfte. Bitumen ist brennbar und gilt daher als Gefahrgut. Andere Fahrzeuge waren in den Unfall, der sich kurz oberhalb der Nimstalbrücke ereignet hatte, nicht verwickelt. Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt.
Wie die Bitburger Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 11.50 Uhr. Der Fahrer des Lastwagens war in Richtung Belgien unterwegs, als sein Fahreug in Höhe des Rastplatzes Nimstal-Ost aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet. Der Auflieger kippte um und wurde stark beschädigt. Dadurch trat das Bitumen aus, das der Wagen geladen hatte, und tropfte auf die Fahrbahn. Nach Schätzungen flossen etwa 1000 Liter auf die Fahrbahn.
Die Polizei Bitburg sperrte die Unfallstelle zunächst in beiden Fahrtrichtungen. Auch der Verkehr in Richtung Bitburg war betroffen, weil der Auflieger zum Teil über die Leitplanke bis auf die Überholspur ragte und auch dort Bitumen die Fahrbahn verunreinigte.
Bis in den Abend waren zahlreiche Rettungskräfte damit beschäftigt, das flüssige Bitumen aus dem umgestürzten Auflieger in ein Ersatzfahrzeug umzupumpen. Die restliche Ladung sollte abschließend von einer Spezialfirma aus dem beschädigten Auflieger gesaugt werden. Erst dann konnte der leere Auflieger von einer Trierer Bergungsfirma aufgerichtet werden. Zudem musste ein Teil des angrenzenden Erdreiches neben der Autobahn abgetragen werden, da ausgelaufenes Bitumen die Erde dort verunreinigt hatte.
Während dieser Arbeiten wurde der Verkehr in Richtung Bitburg einspurig über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. In Richtung Prüm blieb die A 60 zwischen Bitburg und Waxweiler den ganzen Nachmittag bis in den Abend gesperrt. Der Verkehr wurde von Bitburg aus über Staffelstein und Nimshuscheid bis nach Waxweiler umgeleitet. Die Höhe des entstandenden Sachschadens stand bis gestern Abend noch nicht fest.
Die Sperrung ist nach Abschluss der Bergungsarbeiten in der Nacht um 1 Uhr aufgehoben worden. Die Strecke ist jetzt auch in Richtung Prüm wieder einspurig befahrbar. Am Unfallort muss zwar am Mittwochmorgen, wie ein Sprecher der Polizei Bitburg sagte, noch weiter Erdreich neben der Autobahn abgetragen werden, da ausgelaufenes Bitumen den Boden dort verunreinigt hat, aber die Strecke ist zumindest einspurig in Richtung Prüm befahrbar.