Latein auf dem Tablet: Prümer Gymnasiasten bei Wettbewerb dabei

Latein auf dem Tablet: Prümer Gymnasiasten bei Wettbewerb dabei

Der Leistungskurs Latein der Jahrgangsstufe 11 am Regino-Gymnasium nimmt unter Leitung von Lehrer Stephan Welker am bundesweiten Wettbewerb zur sogenannten digitalen Schule teil.

Prüm. Der Wettbewerb sieht vor, dass ausgewählte Lerngruppen in sechs Wochen ein bereitgestelltes Medienpaket nutzen. Zum Paket, von der Industrie gesponsert, gehören unter anderem Tablets und Klapprechner.
Den Gewinnern winkt die Komplettausstattung einer Klasse mit Tablets und weiteren Medien im Wert von 20 000 Euro. Das von den Prümern eingereichte Projekt "Lingua Latina in tabula - Latein auf dem Tablet" hat die Verantwortlichen überzeugt, denn als eine von nur 30 Schulen aus Deutschland wurde das Gymnasium für die Teilnahme ausgewählt.
Jetzt arbeiten die Schüler des Leistungskurses Latein am Projekt und den lateinischen Texten, die sie an und in den Gebäuden ihrer Stadt in Form von Inschriften, Beschilderungen oder Kunstwerken gefunden haben. Mit den Tablets haben sie die Texte fotografiert, dokumentiert, übersetzt, kommentiert und machen sie nun für unterschiedliche Zielgruppen zugänglich und nutzbar.
In Arbeit sind unter anderem eine Broschüre "Latein auf Stein in Prüm" und eine interaktive Stadtrallye in Kooperation mit der Tourist-Information Prüm, eine Ausstellung in der Volksbank, eine Internetpräsenz, ein Quiz für neue Schüler in Kooperation mit dem Förderverein der Schule und die Ausgabe einer lateinischen Lektüre für die Mittelstufe.
Noch bis Anfang Juni haben die Schüler Zeit, ihr Projekt erfolgreich zu gestalten. red/fpl