LBM sperrt ab Mittwoch zwei Straßen im Bitburger Land

Ab Mittwoch geht es in Umwegen rund um Badem : LBM sperrt zwei Straßen im Bitburger Land

Ab Mittwoch können Autofahrer nicht mehr den direkten Weg von Badem nach Gindorf und Pickließem nehmen. Denn der Bau des neuen Kreisverkehrs am Ortseingang braucht Platz.

Es ist eine der teuersten Bauvorhaben des Eifelkreises: der Bau des neuen Kreisverkehrs am Ortseingang von Badem (Bitburger Land) soll nach Schätzungen rund 600 000 Euro kosten.

Die Arbeiten laufen seit Monaten. Bislang wurden aber erstmal Gehwege, Straßen und Kanäle erneuert. Erst ab Mittwoch ist der Kreisel an der Reihe. Dies teilt der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein mit – samt der damit verbundenen Verkehrsbehinderungen.

Sperrung und Umleitung rund um Badem. Foto: TV/Scheidweiler, Jonas

Die betreffen weniger den Durchgangsverkehr, der weiterhin auf einer Spur an der Baustelle vorbeikommt. Sondern diejenigen Autofahrer, die von Badem nach Gindorf oder Pickließem wollen. Denn die können künftig nicht mehr, wie gewohnt, an der Kreuzung auf die L 37 beziehungsweise K 91 abbiegen. Weil der Bau des Kreisverkehrs viel Platz braucht, werden die Straßen nämlich bis voraussichtlich 31. Dezember gesperrt.

Bis Ende des Jahres müssen die Eifeler also eine Umleitung nehmen. Die verläuft ab der Kreuzung über die  L 38 bis Dudeldorf, dann auf die B 50, und über die L 36 nach Pickließem und Gindorf (siehe Infografik). Es ist laut LBM ein Umweg von einigen Minuten.

Im Ort selbst rechnet der LBM auch mit Verkehrsbehinderungen. Auch wenn, das sagt ein Mitarbeiter, es bislang allenfalls im morgendlichen Berufsverkehr zu Staus gekommen sei.

Über die weiteren Bauphasen in Badem will der LBM rechtzeitig informieren.