Lea und Laura siegen

NEUERBURG. (red) Laura Linster für die Hauptschule Neuerburg und Lea Meiers für die Realschule Neuerburg treten beim Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels auf Kreisebene an.

Traditionell beteiligen sich alle Schüler der sechsten Klassen der Gemeinsamen Orientierungsstufe (GOS) Neuerburg am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. In einer spannenden Auseinandersetzung setzten sich Johannes Gruben (6 a), Laura Linster (6 b), Marcel Lamberty (6 c), Sarah Blasen (6 d) und Lea Meiers (6 e) als Gewinner in ihren Klassen durch. Beim Wettstreit der besten Vorleser untereinander wurden folgende Schulsieger ermittelt: Laura Linster für die Hauptschule Neuerburg und Lea Meiers für die Realschule Neuerburg. Laura las in gekonnter Manier eine Textstelle aus dem von ihr gewählten Buch "Umzug nach Wolke sieben" der Autorin Sabine Both vor, womit die Schülerin die Lacher auf ihrer Seite hatte, denn Verliebtsein kann zu manchen Verwicklungen führen. Lea Meiers hatte das Jugendbuch "Hexengeheimnisse" von Thomas Brezina zu ihrem Favoriten erkoren und überzeugend und anschaulich ihren Textausschnitt vorgetragen. Die Hauptperson Tinka bekommt Ärger mit dem Club der Hexen, weil sie gegen die oberste Hexenregel "niemals sichtbar zaubern" verstoßen hat. Dabei wollte sie mit ihrer Freundin Lissi doch zur Hexiade, bei der es drei große Wünsche zu gewinnen gibt. Dort wartet auf die beiden ein großes Abenteuer. Die Schulgemeinschaft der GOS Neuerburg wünscht Laura Linster und Lea Meiers für den Entscheid im Vorlesewettbewerb auf Kreisebene viel Glück und Erfolg.