Leben in Fülle

Ich grüße Sie herzlich mit der Bibellosung für den heutigen Tag aus Philipper 2.11: "Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes des Vaters." Dieses Wort ist der Schluss eines uralten Christushymnus.

Philipper 1,6: "Ich bin darin guter Zuversicht, dass der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu. "Philipper 4,4: "Freuet euch in dem Herrn aller Wege, und abermals sage ich: Freuet euch!" Ein Hymnus, ein Lied, das in Lob und Dank mündet, tut gut für den Anfang des Jahres. Es untermauert die Zuversicht für unsere kommenden Aufgaben.

Jemand hat einmal gesagt: Ein Christ besitzt auf den Quadratzentimeter mehr Freude als einer, der kein Christ ist, auf einem Quadratkilometer. Die Augen des Glaubens sehen immer etwas, wofür man loben und danken kann, sei es die Tatschache, dass man hören und sehen kann oder dass man Menschen um sich hat, denen man vertrauen kann.

Wir alle kennen das Gebot: Du sollst den Feiertag heiligen! Es ist ein Angebot Gottes. Er will, dass Feiern ein fester Bestandteil unseres Lebens sein soll. Das Leben soll nicht nur aus Arbeit und Mühe bestehen, sondern es soll ein volles Leben, angefüllt mit Gutem sein.

Mit Jesus haben Sie nicht nur ein bisschen, sondern das volle, ganze Leben, das Leben in Fülle! Ja. Gott möchte, dass wir alle Segel setzen und nicht nur einen Fetzen Stoff. Er möchte, dass unser Leben voll gelingt. Dazu verhilft uns unser Glaube, der uns einlädt, dass alle zur Quelle der Freude kommen dürfen.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen ein gesegnetes, Glückliches und erfülltes neues Jahr.

Friedebert Seibt

Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Prüm

Mehr von Volksfreund