1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Leben und Werk Clara Viebigs

Leben und Werk Clara Viebigs

JÜNKERATH. (red) Einen Clara-Viebig-Abend veranstaltet das Eisenmuseum in Jünkerath gemeinsam mit der Eifelvereinsortsgruppe Jünkerath am Donnerstag, 20. März, um 19 Uhr in den Museumsräumen. Die 1952 in Berlin verstorbene Eifelschriftstellerin Clara Viebig hat in zahlreichen Novellen und Romanen das Leben der Menschen aus dem Eifelraum und von der Mosel geschildert.

Der Vorsitzende der Clara-Viebig-Gesellschaft, Manfred Aretz wird bei der Veranstaltung aus dem Leben Clara Viebigs berichten. Von den 114 namentlich bekannten Novellen Clara Viebigs liest Christel Aretz aus der 1932 veröffentlichten Novelle "Das Kind". Christel Aretz gründete mit ihrem Mann die Clara-Viebig-Gesellschaft und gehört dieser auch als Vorstandsmitglied an. Der Clara-Viebig-Abend im Eisenmuseum wird von musikalischen Darbietungen umrahmt. Die Lesung beginnt am Donnerstag, 20. März um 19 Uhr, die Wanderausstellung "Clara Viebig - Leben und Werk" und die Buchausstellung sind ab 18 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.