Lehrstück zum König Kunden

Lehrstück zum König Kunden

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen." Das Sprichwort hat sich bei dem Ryanair-Trip nach Rom auf leidvolle Art bestätigt. Jeder hat irgendwann schon mal Ärger im Urlaub gehabt, ob mit Unterkunft, Verpflegung oder An- und Abreise.

Beim Flug mit einem Billiganbieter dürfen die Gäste keinen Luxus erwarten, und das hat die Wolsfelder Familie offensichtlich auch nicht getan. Doch Kundenservice sollte auch für hart kalkulierende Veranstalter kein Fremdwort sein. Gerade bei Pannen zeigt sich, wie Reiseleitung, Busunternehmen oder Fluggesellschaft mit ihren Kunden umgehen. Im konkreten Fall steht Ryanair rechtlich wohl auf der sicheren Seite. Die Kommunikation ließ aber stark zu wünschen übrig. Ein paar aufklärende Worte zum richtigen Zeitpunkt können kritische Situationen entspannen. Die Ablehnung des deutsch geschriebenen Briefs ist ein Lehrstück dafür, wie Unternehmen nicht mit König Kunde umgehen sollen. m.hormes@volksfreund.de