Leserallye 2014 - Bücher an außergewöhnlichen Orten

Leserallye 2014 - Bücher an außergewöhnlichen Orten

Die Bitburger Buchpaten haben zum zweiten Mal eine Leserallye für die über 300 Schüler der dritten Klassen aus Bitburg und dem Bitburger Land veranstaltet. Jede der 20 Klassen besuchte dazu drei von 20 Vorlesestationen in der Bitburger Innenstadt, darunter das Amtsgericht, die Bitburger Tafel, das Krankenhaus und die Bibliothek der Dr.

-Hanns-Simon-Stiftung, und bekam dort ein Kinderbuch vorgestellt. Außerdem erhielten alle Kinder Lesetaler im Wert von einem Euro, die von den Schulklassen in den Bitburger Buchhandlungen eingelöst werden können, um die Schulbibliothek aufzufüllen. Eine Station war ein altes Schulzimmer im Kreismuseum, wo Inge Solchenbach aus "Der kleine Ritter Trenk" von Kirsten Boie vorlas. Bei der Polizeiinspektion Bitburg las Jo Afschrift aus "Torff Trüffel auf Verbrecherjagd" von Daniela Marx vor. Im Tresorraum der Volksbank Bitburg las Rudi Rinnen aus "Anton taucht ab" von Milena Baisch vor. Zum Abschluss gab es einen Empfang für alle Vorleser im Haus Beda. Die Buchpaten freuen sich über eine Spende von Herrn Dinkgraeve, der sich zu seinem Geburtstag statt Geschenken Geld für die Projekte der Bitburger Buchpaten gewünscht hatte.
TEXT: Katharina Gangolf/Foto: Heinz Drossard

Mehr von Volksfreund