1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Leserbrief zum Streit um Hotel in Hillesheim

Ihre Meinung : Kopfschütteln über den Hotelstreit in Hillesheim

Justiz

Zum Bericht „Erstmals klare Worte zum Hotelstreit“ (TV vom 8. Oktober):

Ich würde gerne ein paar Worte zu Ihrem Bericht über den Hotelstreit in Hillesheim verlieren. Zuerst einmal vielen Dank für diesen Bericht, der wohl die meisten Bewohner von Hillesheim zu Kopfschütteln veranlassen wird. Da wird dilettantisch ein Rechtsstreit vom Zaun gebrochen, der außer viel Geld nichts für die Stadt Hillesheim bringen wird. Ich gebe auch Herrn Broel als ehemaligen Rechtsanwalt recht, dass hier unnötigerweise auch bei Gericht Porzellan zerschlagen wurde.

Ich selbst habe jahrelang während meiner beruflichen Tätigkeit mit großen Immobilien zu tun gehabt und auch oft mit gerichtlichen Auseinandersetzungen zu tun gehabt.

Dass, was sich aber hier der Stadtrat und dessen Beigeordnete leisten, ist wohl nicht nachvollziehbar.

Aus allem, was mir bisher bekannt geworden ist, hatte der Richter gar keine andere Möglichkeit, zu handeln. Wegen solchen Nichtigkeiten einen Vertrag zu kündigen, zeigt auch die Weitsicht der handelnden Personen.

Ich kann nur hoffen, dass sich hier einige Personen mal hinterfragen und den Rücktritt aus dem Stadtrat erklären, um auch weiteren Schaden der Stadt Hillesheim zu verhindern.