Licht für Ruanda

PRÜM. (fpl) Ausverkauft: Beim Adventsbasar der Kaiser-Lothar-Realschule hat die Arbeitsgemeinschaft Ruanda kräftig fürs Partnerland gesammelt.

Jedes Jahr richten die Kinder und Jugendlichen der Arbeitsgemeinschaft ihren Adventsbasar aus. Verkauft werden dabei selbst gebastelte Arbeiten, die in wochenlanger Vorbereitung an der Schule sowie in Ruanda selbst entstanden sind: Unter anderem Lampen oder die Weihnachtskarten aus Bananenfasern von Kindern und Jugendlichen aus Ruanda und viele weitere Artikel.Der große Fleiß und der Ideenreichtum der Schüler wurden beim Basar am vorigen Samstag belohnt: Ihr Marktstand am Hotel Goldener Stern meldete gegen Mittag bereits den Ausverkauf aller Bastelarbeiten. Bei Gebäck, Kaffee oder Apfelpunsch nutzten zudem viele Basar-Besucher die Gelegenheit, sich über den Stand der Dinge im Partnerland zu informieren.Partnerschaft hat Jubiläum

Die Kaiser-Lothar-Realschule zollte anschließend den Jugendlichen Dank für ihr großes Engagement - aber auch der Elternschaft, "die im Jahr 2004 auf das 20-jährige Bestehen der Schulpartnerschaft mit der Ecole Sociale de Rulindo zurückblicken kann".Die Pioniere dieser Partnerschaft werden sich im kommenden Jahr ebenfalls wiedersehen: Beim Ehemaligentreffen zum 40. Schuljubiläum Ende Mai in Prüm.

Mehr von Volksfreund