Liebe und Latein

ORMONT. (red) Mit "Latein für Töchter", einem Dreiakter von Bernd Stehling, landete die Theatergruppe Ormont einen großen Erfolg. Am Samstag gibt es eine weitere Aufführung.

Die Theateraufführungen in Ormont stehen in der Tradition des Pfarrfamilienabends. Aus diesem Anlass begrüßte Pfarrer Joachim Waldorf die Gäste im Ormonter Bürgerhaus. Regisseur Herbert Blum dankte dem Pastor für die langjährige Treue zum Theater. Joachim Waldorf wechselt im Mai zur Pfarrei St. Paulin nach Trier. Blum erinnerte daran, dass der Pastor in seiner Amtszeit seit 1989 keine Premiere in Ormont verpasst habe. Der Theaterverein Ormont präsentierte seinen Zuschauern in diesem Jahr keine alt-bewährte Boulevardkomödie sondern ein modernes Stück. Gezeigt wurde "Latein für Töchter" ein Dreiakter von Bernd Stehling. Der Untertitel "Finger weg vom Internet" sagt aber schon mehr über den Inhalt des Stückes, dessen Reiz nicht nur in der Aktualität liegt, sondern auch in der Darstellung der Charaktere. Stefano (Günther Zapp) besucht zum ersten Mal seine Chat-Bekanntschaft. Leider kommt er ziemlich ungelegen. Carla Flint (Anita Schufen) möchte ihn am liebsten gleich wieder los werden. Doro (Rita Krämer) versucht zwar noch zu retten, was zu retten ist, macht aber alles nur noch schlimmer. Tina (Bettina Blameuser) und ihre Großmutter (Agnes Harings) sorgen auch für reichlich Verwirrungen. Tinas Vater (Helmut Fiedlers) verliert gänzlich den Überblick. Eine Geigenspielerin (Simone Harings), die übers Internet engagiert wurde, weiß auch nicht so recht, warum sie eigentlich da ist. Der Lateinlehrer Fengler (Michael Harings) hatte sich den Besuch bei der Mutter seiner Schülerin wahrlich anders vorgestellt. Außer den Akteuren spielt ein Balkon noch eine große Rolle in der Komödie. Quintessenz des Stücks war zum einen die Warnung, vorsichtig im Umgang mit dem Internet zu sein; zum anderen, dass man nicht versuchen sollte, Schicksal zu spielen und sich zu sehr in das Leben der anderen einmischten. Allerdings war die ganze Handlung in reichlich Humor verpackt. Neben den Routiniers gefielen auch die beiden Neulinge. Die Zuschauer jedenfalls waren begeistert. Eine weitere Aufführung findet am Samstag 27. Januar, um 20 Uhr statt. Einlass im Bürgerhaus Ormont ist um 18.45 Uhr. Karten sind noch im Vorverkauf erhältlich bei: Helmut Fiedler, Telefon 06557/7115, und im Gasthaus "Bei Lonnen", Telefon 06557/301.