Lions-Damen spenden für Krankenhaus

Lions-Damen spenden für Krankenhaus

21 Frauen haben in Mürlenbach einen Lionsclub namens Mürlenbach-Bertrada aus der Taufe gehoben (der TV berichtete). Wie seine Schutzpatronin Bertrada soll der neue Verein die Eifelregion fördern. Die Palliativstation des Prümer Krankenhauses hat bereits eine Spende bekommen.

Bitburg/Mürlenbach. Der Lions-Club Bitburg-Prüm hat die Patenschaft für den neuen Lions-Damenclub übernommen. Als Gastgeschenk haben die Lions-Männer den Damen eine Geldspende und eine Sitzungsglocke übergeben. Die Initiative zur Clubgründung war von Barbara Servatius ausgegangen. Als Mitglied eines auswärtigen Lions clubs war sie in die Eifel gezogen, wo sie andere Frauen für ihre Ideen gewinnen konnte.
Den Clubnamen Bertrada haben die 21 Damen aus Respekt für die historische Bertrada gewählt. Die war eine der bedeutendsten Frauen ihrer Zeit.
Durch die Klostergründung in Prüm und mit großzügigen Schenkungen förderte sie die Eifelregion. Obwohl der neue Club Mürlenbach-Bertrada heißt, kommen seine Mitglieder nicht nur ausschließlich aus diesem Eifelort. Die Damen sammelten zudem Spenden, mit denen sie den Ausbau der Palliativ-Station am Prümer Krankenhaus unterstützen wollen. Zudem wollen die Lions-Damen auch regionale Kinderprogramme fördern.
Zu diesem Zweck werden sie Ende dieses Jahres auch einen Kinder-Adventskalender herausgeben. Auch Vorträge und Ausflüge wollen die 21 Damen bei ihren zwei Mal im Monat stattfindenden Treffen planen. red