Literatur im Schloss

Mit der Projektreihe "Literatur im Schloss" startet die Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm gemeinsam mit der Schloss-Weilerbach-Gesellschaft eine neue Projektreihe.

Weilerbach/Herforst. (red) Bei der "Literatur im Schloss" sollen auf unterhaltsame Weise - musikalisch umrahmt und im Stil einer Talkshow - Autoren ein Forum erhalten, Eifelliteratur in einem besonderen Ambiente zu präsentieren.Der Bitburger Schriftsteller und Literaturexperte Dr. Klaus-Peter Walter übernimmt die Moderation der literarischen Abende im Schloss Weilerbach. Die Reihe beginnt am 4. Mai um 20 Uhr mit der Herforster Autorin Rosi Nieder, die mit ihren Büchern "Kai freut sich", "Silvesterknaller" und "Dem Stalker auf der Spur" bereits viele begeisterte Leser gewonnen hat. Schreibend bewältigte sie die Erfahrungen mit ihrem Sohn Kai, der mit einem Down-Syndrom geboren, ihre Einstellung zum Leben nachhaltig verändert hat.In "Silvesterknaller" reflektiert sie in einer spannenden Handlung den Zeitgeist der 60er-Jahre in der Eifel. In ihrem neuen Roman "Dem Stalker auf der Spur" wechselt sie das Genre und verfasst einen unterhaltsamen, aber auch zum Nachdenken anregenden Detektivroman, der in der Eifel spielt. Ihre Liebe zur Eifel wird auch in den selbst komponierten Liedern ihrer Tochter Judith nachfühlbar, die ihre CD "Home/Heimat" genannt hat, eine ausdruckstarke Verbindung von modernen Gitarrenklängen und sehnsuchtsvollen Heimatmotiven.Die Zuhörer erwartet im Schloss Weilerbach ein kurzweiliges Literaturerlebnis, das die Verbundenheit mit einer kulturprägenden Landschaft wie der Eifel vertiefen wird. Kosten: 5 Euro.

Mehr von Volksfreund