Lizenz für den Drahtesel

STADTKYLL. (sei) Sieger bei der schulübergreifenden Radfahrprüfung der Jugendverkehrsschule ist in der Verbandsgemeinde (VG) Obere Kyll die Klasse 4 b der Grundschule St. Josef Stadtkyll.

Wie in den Jahren zuvor nahmen alle Viertklässler der Schulen an der Oberen Kyll an der Radfahrprüfung der Jugendverkehrsschule teil. Dabei galt es, neben den erforderlichen theoretischen Kenntnissen auch einen praktischen Teil zu absolvieren. Polizeioberkommissar Richard Zeimetz von der Schutzpolizeiinspektion Prüm arbeitet seit einigen Jahren eng mit den Schulen zusammen. Er achtet bei den Prüfungen darauf, dass alle Aufgaben richtig erfüllt werden. Die Stadtkyller Viertklässler der Klasse 4 b mit Lehrerin Anna Bungartz-Scharm meisterten die Anforderungen mit dem Ergebnis ganz oben auf dem Treppchen. Die Stadtkyller 4 a mit Lehrerin Marlies Helfen verbuchte den dritten Platz in der "Verbandsliga Obere Kyll". Auf einen hervorragenden zweiten Platz radelten die Schüler der Klasse 4 a der Jünkerather Graf Salentin Schule mit Lehrerin Elfriede Thielen. Träger des Wettbewerbs ist die VG. Bürgermeister Werner Arenz überreichte den Klassensprechern jeweils eine Urkunde und einen Zuschuss zur Klassenkasse. Arenz betonte, dass die Teilnehmer nun den "kleinen Führerschein" hätten. Es gelte nun, das Wissen anzuwenden und weiterzugeben. Dennoch heiße es, Rücksicht zu nehmen, um ein vernünftiges Miteinander aller Verkehrsteilnehmer zu ermöglichen. Laut Richard Zeimetz hatten die Lehrkräfte die Klassen sehr gut vorbereitet. Das eigenständige Engagement der VG Obere Kyll freut ihn besonders, denn im übrigen Teil seines Betreuungsgebiet ist die Kreisverkehrswacht Bitburg-Prüm Träger des Wettbewerbs.