Machtspielchen statt Sachargumente

Machtspielchen statt Sachargumente

Im Johannes-Evangelium lässt sich der römische Statthalter Pilatus von dem Vorwurf " dann bist du kein Freund des Kaisers" unter Druck setzen. Die Drohgebärde der CDU-Fraktion im VG-Rat Neuerburg bewirkte das Gegenteil von dem, was sich die Union erhofft hatte. Die Absicht, SPD, UBV & Co. durch den Verweis auf die pflegebedürftigen Beziehungen zum (schwarz dominierten) Kreistag und Landrat gefügig zu machen, scheiterte kläglich. Dieser taktische Fehler brachte eine unnötige macht- und parteipolitische Färbung in ein Thema, das von allgemeinem Interesse ist. Bürgermeister Norbert Schneider traute seinen Ohren nicht, ließ sich die Passage der CDU-Erklärung noch einmal vorlesen. Und die anderen Fraktionen reagierten prompt allergisch. Es ist eben nicht nachvollziehbar, dass die VG dem Verein beitreten soll, um gutes Wetter beim Kreis zu machen und sich eine wohlwollende Behandlung eigener Anträge zu erschleichen. Solche taktischen Spielereien ersetzen keine Sachargumente und schaden dem gut gemeinten Anliegen, den Flugplatz zu unterstützen. m.hormes@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund