1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mähen mit der Sense: Wie es richtig geht

Mähen mit der Sense: Wie es richtig geht

Mähen mit der Sense, das ist eine Fertigkeit, die heute nur noch die wenigsten beherrschen. Beim Naturschutzbund (Nabu) will man dieses Wissen jetzt weitergeben. Anschließend wird gemeinsam gepicknickt.

Irrel. Die Nabu-Gruppen Südeifel und Kylleifel laden für Samstag, 26. Juli, von 9 bis 12 Uhr zu einem Sensenworkshop im Nimstal bei Irrel ein. Weitergegeben wird die Fähigkeit, mit der Sense zu mähen. Es geht darum, welche Körperhaltung richtig ist, wie die Sense eingestellt werden muss und wie Dengeln und Schärfen des Blattes funktionieren. Mit etwas Training und optimalem Werkzeug kann so in puncto Flächenleistung dem Rasenmäher energiesparend Konkurrenz gemacht werden, ohne dabei Lärm zu verursachen. Statt fossile Brennstoffe zu verheizen, wird der Körper fit gehalten. Sofern vorhanden, sollten Sense, Wetzstein, Einstellschlüssel, Dengelwerkzeug, Heugabel- und Rechen mitgebracht werden. Einige Sensen können ausgeliehen werden. Neben der Arbeit mit der Sense wird die orchideenreiche Wiese vor Ort unter die Lupe genommen. Anschließend wird gemeinsam gepicknickt. red
Neue Interessierte sind willkommen. Treffpunkt ist an der L 4 (Talstraße) in Irrel beim Motorradgeschäft. Infos und Anmeldung bei Familie Vos, Telefon 06556/900436.