1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Manege frei für Narren aus Waxweiler

Manege frei für Narren aus Waxweiler

Zum Zirkus ins Bürgerhaus: Sonst tagt der Rat im Bürgerhaus - zur Kappensitzung wurde das Haus für die närrischen Artisten geräumt. 600 Besucher amüsierten sich prächtig.

Waxweiler. Der Start zur Kappensitzung passt hervorragend zum Motto "Waxweiler Zirkuswelt". Denn zunächst gibt es Zirkus im Bürgerhaus: Die Fanfaren erklingen, aber der Prinz marschiert nicht ein. Im Saal kommt leichte Unruhe auf, denn ohne Prinz Aad I. kann die Kappensitzung nicht starten. Sitzungspräsident Peter Wirtz bleibt gelassen und lässt die Fanfaren wiederholen. Beim zweiten Anlauf klappt der Einmarsch, und unter lauten Bravorufen der Narren erklimmt Adrianus Augustinus van der Zalm - kurz Aad genannt - die Bühne. In knatschgelben Holzschuhen hält der aus den Niederlanden stammende Prinz seine Antrittsrede in seiner Muttersprache. Ihm zur Seite stehen ein Simultan- und ein Gebärdendolmetscher. Ein gelungener und lustiger Einstieg in den karnevalistischen Abend, der das Publikum begeistert. now Mitwirkende: Musikverein Waxweiler, Fanfarenzug Waxweiler, Prinzengarde KG Waxweiler, Büttenredner Patrick Bormann, Funkengarde KG Waxweiler, Hele Besete, Die Jakobusschwestern, Die Schellis, Bauchredner Andreas Thiex.