1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Marienhaus Klinikum und Hochschule aus Mannheim kooperieren

Marienhaus Klinikum und Hochschule aus Mannheim kooperieren

Bitburg/Neuerburg. (red) Im Oktober hat Alexander Roth als erster Student der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement den praktischen Teil seines Studiums im Marienhaus Klinikum Bitburg-Neuerburg aufgenommen. Das Klinikum hat einen Kooperationsvertrag mit der staatlichen dualen Hochschule Baden-Württemberg (Mannheim) zur praktischen Hochschulausbildung in Bitburg abgeschlossen.

Durch das duale Studienprinzip und der damit engen Verzahnung von Theorie und Praxis erhalten die Studierenden nach drei Jahren (sechs Semestern) nicht nur einen akademischen Bachelorabschluss (B.A.), sondern verfügen bereits über eineinhalb Jahre Berufserfahrung. "Mit dieser Form der Kooperation möchten wir ein Zeichen setzen und jungen Menschen hier vor Ort eine qualifizierte Hochschulausbildung für den Gesundheitssektor anbieten", sagt der kaufmännische Direktor des Marienhaus Klinikums Bitburg-Neuerburg, Patrick Frey. Das berufsbegleitende Studium setze vor allem an der Schnittstelle zwischen Medizin, Controlling und Betriebswirtschaftslehre an, biete den Eintritt in neue Berufsfelder der Gesundheitswirtschaft und qualifiziere damit für mittlere und höhere Managementpositionen.