1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Markt auf Schloss Weilerbach: Ein Zeitsprung zurück ins Mittelalter (Fotos)

Markt auf Schloss Weilerbach: Ein Zeitsprung zurück ins Mittelalter (Fotos)

40 Handwerker und Händler lassen vor historischer Kulisse ein wenig das Lebensgefühl des Mittelalters aufkommen.

Als "Herzog von Oberlothringen" positionierte sich "Ferry der Dritte", der mit rund 20 Leuten eines der sieben mittelalterlichen Lager veranschaulichte, die am Wochenende beim Mittelaltermarkt am Schloss Weilerbach zu sehen waren. "Die Kostüme, die Waffen und die Utensilien des täglichen Bedarfs kennzeichnen unser Leben hier im Lager", sagt Herzog von Oberlothringen "Ferry der Dritte".

Er heißt im bürgerlichen Leben Carolan Lieb und hat den Mittelaltermarkt in Weilerbach organisiert. "Im Lager des Herzogs stellen wir seine Regierungszeit von 1250 bis 1300 möglichst authentisch dar."

Rund 40 Handwerker und Händler aus verschiedenen Epochen des Mittelalters waren am Wochenende aus dem Saarland, Rheinland, Thüringen, Hessen, Luxemburg und den Niederlanden nach Weilerbach gekommen. In sieben Lagern veranschaulichten sie das mittelalterliche Leben. Im wunderbaren und für eine solch historische Veranstaltung wie geschaffenen Ambiente fühlten sich Akteure und Besucher sehr wohl. Zahlreiche Besucher genossen den Zeitsprung zurück ins Mittelalter im historischen Ambiente von Weilerbach.