1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mehr als zwei Jahre Baustelle in Badem

Verkehr : Badem: Nach dem Kreisel kommt die Holperstrecke dran

Mehr als zwei Jahre lang werden die Bademer mit der Baustelle am Ortseingang leben müssen. So viel steht jetzt schon fest. Die gute Nachricht: Nächste Woche sollen die Arbeiten weitergehen.

(utz) Viel Geduld mussten die Bademer und diejenigen, die durch den Ort fahren, in diesem und im vergangenen Jahr aufbringen: Mehr als ein Jahr lang – seit Ende April 2019 – wurde an einem Kreisel am Ortsausgang Richtung Autobahn gebaut. Die Ziele: mit dem neuen Rund  Raser ausbremsen, den Fahrern mehr Sicherheit  geben, für einen besseren Verkehrsfluss sorgen und damit auch den Lärm reduzieren.

Der rund 560 000 Euro teure Kreisel war Ende Juni fertig –  später, als geplant. Denn der andauernde Regen hatte der Baufirma im Frühjahr einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Foto: TV/Hartmann, Simon

Und dann gab es erneut Verzögerungen: Denn ab Ende August sollte mit dem Ausbau der Pickließemer Straße, der Kreisstraße (K)  91,  begonnen werden. Die Strecke hat es nötig: Sie ist eine echte Holperpiste.

Der Plan: auf 500 Metern den Asphalt erneuern, da die Strecke in einem schlechten Zustand ist, einen einseitigen Gehweg bauen, die Straßenbeleuchtung  erneuern, neue Kanäle legen.

Doch daraus wurde zunächst nichts. Denn die Baufirma teilte dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein mit, dass sich die Arbeiten verzögern würden. Grund waren laut Thomas Schon vom LBM Gerolstein die Ferienzeit und Zusatzarbeiten  auf anderen Baustellen. Nun aber soll  es losgehen zwischen dem Ortsausgang Badem in Richtung Pickließem und dem neuen Kreisel. Und zwar am Montag, 19. Oktober, wie Thomas Schon  bestätigt.

Die Strecke soll, wenn alles gut läuft, bis 30. Juni 2021 komplett gesperrt bleiben. Kosten:  853 000 Euro. Davon tragen der Kreis 527 000 Euro, die Gemeinde 100 000 Euro, die  VG-Werke 180 000  Euro (Kanal, Abwasser) und die Kommunale Netze Eifel 45 000 Euro (Teile der Wasserleitung, einzelne  Hausanschlüsse).

Für die Menschen, die von Badem nach Pickließem oder umgekehrt fahren wollen, heißt das: Umwege in Kauf nehmen.  Erneut. Denn die Strecke war schon während der Kreiselbauarbeiten gesperrt und zwischenzeitlich wieder freigegeben worden.  6,5 Kilometer mehr und acht Minuten länger soll die Fahrt  laut Google Maps dauern. Die Umleitung führt ab dem Kreisel über die Landesstraße (L) 37, Gindorf und die L 36 bis zur Einmündung L 36/K 91 in Pickließem sowie in umgekehrte Richtung.

Der genaue Termin der Vollsperrung wird laut LBM kurzfristig auf dem Mobilitätsportal unter www.verkehr.rlp.de bekanntgegeben.