1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mehr Geld für die Krankenhäuser im Eifelkreis

Kommunalpolitik : Mehr Geld für die Krankenhäuser

Geld für die Krankenhäuser: Der sogenannte Sicherstellungszuschlag für kleinere und defizitäre Hospitäler auf dem Land bleibt erhalten, wie der Eifeler Landtagsabgeordnete Nico Steinbach (SPD) mitteilt.

Die Zuschläge werden unter anderem gezahlt, wenn mindestens 5000 Einwohner eine Fahrzeit von mehr als 30 Minuten aufwenden müssen, um zur nächsten Klinik zu kommen. Mit dem neu eingeführten Personalpflegestärkungsgesetz erhalten ab 2020 bedarfsnotwendige Häuser außerdem eine pauschale Förderung von jährlich 400 000 Euro. Das Krankenhaus in Prüm, sagt Steinbach, habe voriges Jahr „einen Sicherstellungszuschlag von weit über einer Million Euro erhalten“. Auch 2020 werden das Haus in Prüm und das Marienhausklinikum in Bitburg die neue Pauschale erhalten, plus einen Sicherstellungszuschlag.