1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Lesepatenschaft: Mehr Wissen und zugleich entschleunigen

Lesepatenschaft : Mehr Wissen und zugleich entschleunigen

Stihl aus Weinsheim hat seine Lesepatenschaft für die Berufsbildende Schule Prüm um ein weiteres Jahr verlängert.

Der Weltkonzern Stihl war der erste von mittlerweile mehr als 110 Volksfreund-Lesepaten überhaupt – und auch im siebten Jahr steht das in Weinheim ansässige Unternehmen hinter der Idee, junge Menschen durch die Zeitungslektüre zu mehr Bildung und Information zu verhelfen, im Rahmen der Volksfreund-Aktion „Paten machen Schule“ in der BBS Prüm.

„Wir sind froh, wenn wir durch unsere langfristige Förderung den Schülern Wissen vermitteln, und sie zudem an das Medium Zeitung heranführen können“, sagte Stihl-Werkleiter Hartmut Fischer beim Besuch der Lese-Ecke in der Berufsbildenden Schule. Sein Motto: „Zeitunglesen bildet nicht nur, sondern führt in Zeiten hektischer Nutzung von digitalen Medien auch zur Entschleunigung.“

Schulleiter Manfred Stumps freut das langjährige Engagement des Unternehmens Stihl, das nicht nur Zeitungspate ist, sondern die Schule auch in weiteren Projekten unterstützt. „Die Lese-Ecke bei uns in der Schulbibliothek wird sehr gut genutzt, in allen Schulformen“, sagt Stumps, „Herr“ über 2500 Schüler.

Diejenigen, die zum Lesepatenfototermin gekommen sind, repräsentieren einerseits die großen Prümer Ausbildungsbetriebe Arla, Tesla, Grohmann und Stihl, andererseits den Schwerpunkt Pflege im beruflichen Gymnasium. „Die Lesepatenschaft ist ein tolles Projekt“, sagt zum Beispiel Mara Ringelstein, die im Mai ihr Abitur am Gymnasialzweig machen wird. „Dank der Zeitung wissen wir, was hier in der Gegend passiert“, ergänzt Stihl-Azubi Dennis Rollheiser, während Leonie Kochan (Tesla) meint, dass „im Volksfreund immer wieder spannende Themen zu finden sind.“

Stihl Magnesium Druckguss hat im Rahmen des Besuchs seine Lesepatenschaft um ein weiteres Jahr bis März 2019 verlängert.