Mekka für Leseratten

VIANDEN. (fpl) Eine Stadt als Open Air-Buchhandlung: Am zweiten Septemberwochenende lädt Vianden zum "2. Bücherfest" ein.

Eine Stadt lädt zum Stöbern und Schmökern ein: Vom Quai der Our können sich die Besucher am Samstag und Sonntag, 13. und 14. September, durch die autofreie Altstadt bis zur Burg hinauf durchblättern. Rund 30 Buchhändler machen mit, neben belgischen, französischen und Eifler Schnäppchen gibt es vor allem Luxemburger Literatur zum Anschauen, Anhören und selbstverständlich zum Mitnehmen. Außerdem dabei: Sammler, Verlage, Cartoonisten, Papierschöpfer, Kalligraphen sowie weitere Künste und Handwerke rund ums Schreiben. Der Schwerpunkt diesmal: Kinder und Bücher. Die sehr erfolgreiche Premiere im Vorjahr war dem 200. Geburtstag von Victor Hugo gewidmet: Der französische Schriftsteller hat 1871 einen Teil seines Exils in Vianden verbracht, sein damaliges Wohnhaus ist heute ein Museum und ebenfalls geöffnet. Die Seitengässchen, Hinterhöfe, Felsentreppen und Kellereingänge des verwinkelten Städtchens werden an diesem Wochenende zu Kulissen eines literarisch-kulturellen Rahmenprogramms für Jung und Alt: Luxemburger und Eifeler Autoren lesen und signieren im Kreuzgang des Trinitarierklosters und im "Dicksgärtchen", Märchentanten und die Fee Andschana lassen die Kleinen verwunschene Ecken und die Welt der Naturgeister entdecken; Straßenmusikanten spielen die Gassen hinauf und hinunter. Und wo soviel Literatur aufgetischt wird, darf ein "Literarisches Gourmet-Wochenende" à la carte nicht fehlen. Als echtes Naturparkprojekt vernetzt die Initiative mehrere Bereiche wie Kultur, Gastronomie, Tourismus. Am Samstagabend, 13. September, findet um 20 Uhr im Kreuzgang ein Konzert ‚Literatur & Musik' statt. Organisationspartner sind die Vereinigung ‚KultOUReilen asbl', Isleker Art sowie der Naturpark Our, der das Projekt sowohl technisch als auch finanziell unterstützt. Info: Francine Bollendorff-Roth, Telefon 00352/834112, Petra Kneesch, Telefon 00352/90818831, Mail: sivour@pt.lu; Internet www.cite-litteraire.lu.