1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Metallteile im Fleisch: Keine Burger für Piloten

Wirtschaft : Metallteile im Fleisch: Keine Burger für Piloten

Mehr als 1300 Kilogramm Rinderhack haben die Supermärkte von 18 US-Stützpunkten in Europa aus den Regalen geräumt. Der Grund: In gekühlten Fleischprodukten eines bestimmten Herstellers wurden Metallteile gefunden.

Aufgefallen war dies in einem Geschäft auf der Spangdahlem Air Base. Das berichtete die „Stars & Stripes“, eine Zeitung für die amerikanischen Streitkräfte. Betroffen sind demnach die Läden auf türkischen, belgischen, britischen niederländischen und italienischen Stützpunkten sowie die Geschäfte auf den deutschen Bases in Hohenfels, Ansbach, Baumholder, Grafenwöhr, Stuttgart, Ramstein, Spangdahlem, Vilseck, Vogelweh, und Wiesbaden.

In den Supermärkten, auch in Spangdahlem, hängen nun Warnhinweise. Soldaten können gekaufte Fleischprodukte zurückbringen und bekommen die Kosten erstattet. „Die Sicherheit unserer Kunden geht vor“, wird Norman Brown vom US-Verteidigungsministerium in der amerikanischen Zeitung zitiert. Es ist nicht die erste Rückrufaktion für diesen Monat. Zuvor waren schon diverse Snacks aus dem Verkehr gezogen worden.