Metzger kämpft gegen Wohnungsamt

Metzger kämpft gegen Wohnungsamt

Mit dem Dreiakter "Mit Küchenbenutzung" hat die Theatergruppe Gransdorf bei der Premiere ihr Publikum begeistert. Drei weitere Aufführungen folgen noch.

Gransdorf. Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg: Der Wohnraum war knapp, das Wohnungsamt konnte Zimmer konfiszieren und an fremde Personen vermieten. So erging es auch der Familie von Pferdeschlachter Max Piening (Karl-Heinz Rodenborn). Dessen Frau Dora (Jutta Willems) unterstützt ihren Ehegatten bei dem Kampf gegen das Wohnungsamt. Amtsleiter Walter Wendland (Eric Spoden), heimlicher Geliebter der Tochter Muschi (Jacqueline Koos-Berg), setzt dem Pferdeschlachter das Ehepaar Senkpiel (Birgit Willems und Manuel Kremer) mit Tochter Manni (Elvira Willems-Martin), und deren Mann Erich (Timo Willems) ins Haus.
Überraschende Wendung


Eine überraschende Wendung nimmt das Stück, als Walter Wendlands Oma Meier (Pia Jung) in das Geschehen eingreift Die herrlich alte Bühnendekoration sowie die humorvolle Darstellung mit treffender Mimik aller Akteure wurden mit lang anhaltendem Applaus belohnt.
Beteiligt am Erfolg der Premiere waren auch die Souffleusen (Birgit Willems und Ramona Grün), die seit Beginn der Proben im Oktober 2012 die Regie führten. red
Weitere Aufführungen: Samstag, 12. Januar, 20 Uhr, Sonntag, 13. Januar, 15 Uhr, und Samstag, 19. Januar, 20 Uhr. Karten zum Preis von sieben Euro gibt es im Friseursalon Willems, Telefon 06567/8488 und im Gasthaus Zum Holzwurm, Telefon 06567/ 8419.

Mehr von Volksfreund