Gastronomie: Mini-Köche haben Grund zum Feiern

Gastronomie : Mini-Köche haben Grund zum Feiern

Jubiläum und Abschlussfest: Im Haus der Jugend warten Zeugnisse und leckeres Essen.

(ma) Als die 28 Miniköche in die Küche des Gasthauses strömen, muss sich Thomas Herrig schon sputen, um die motivierte Truppe mit Kartoffeln, Blumenkohl, Möhren Lauch und Sellerie zu versorgen, schließlich wollen die Teilnehmer des fünften Jahrgangs der Europa-Miniköche beim Monatstreffen in Meckel Arbeit haben. Nach dem alle die Hände gründlich gewaschen haben, möchten die Zehn- bis Zwölfjährigen loslegen, da heißt es: „Thomas, ich brauche ein Messer“, „Thomas, ich brauche ein Schneidebrett“ – und Thomas schafft alles heran. In der Küche wird sich geduzt, das ist ja auch viel praktischer.

Die Jungs und Mädchen aus der Region sind mit Freude am Werk, dieser Eindruck drängt sich gerade zu auf. „Das ist unser Hobby“, sagt Amelie, während sie geschickt das Lauch in feine Streifen schneidet. Für das Hobby haben die 28 seit Sommer 2017 Zeit und Arbeit investiert und bei 20 Monatstreffen auch viel gelernt, was ja Ziel der ganzen Aktion ist. Tobias Stadtfeld von der Heidsmühle Manderscheid und Thomas Herrig haben ihr Wissen gern an die Kinder weitergegeben; getreu dem Motto des Mini-köche-Projektes „Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“. Hinzu kommen Kenntnisse im Gastronomie- und Servicebereich und in der Ernährungslehre.

Und schon steht der Jahrgang vor seinem Abschluss und für das Abschlussfest mit Dreigänge-Menü auch in der Küche. Gefeiert wird am Freitag, 17.30 Uhr, im Haus der Jugend. Dort erhalten sie ihr Zertifikat von der Industrie- und Handelskammer Trier (IHK). Und gefeiert wird auch das Jubiläum: zehn Jahre Europa-Miniköche in der Eifel. Jürgen Mädger, der Gründer der Miniköche wird zu Gast sein, und die ehemaligen Miniköche, Leonie Herrig und Nico Lenerz, unterstützen ihre Nachfolger. Nico Lenerz arbeitet als Koch in einem Sterne-Restaurant und hat als bester Nachwuchskoch in Rheinland-Pfalz beim Bundesentscheid im vergangenen Jahr in Berlin vertreten.

Jürgen Mädger, der vor 30 Jahren das Europa-Miniköche-Projekt gegründet hat, ist dafür  auf der grünen Messe  in Berlin  mit seinem Ehrenpreis ausgezeichnet worden.  Beim Abschlussfest in Bitburg wird der Schirmherr der Europa-Miniköche, der Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder, die Zeugnisse überreichen. Und die Miniköche haben auch was zu geben. Sie überreichen Geld für die Vereinigung „Nestwärme“ Trier, die aus einer  Spendenaktion der Kleinköche mit „Eifel Hilft“ stammen.

Mehr von Volksfreund