Miniköche sammeln für Nestwärme

Gastronomie und Ausbildung : Miniköche sammeln für Nestwärme

Beim Abschlussfest in Bitburg gibt es 6000 Euro für die Vorsitzende Petra Moske.

(red) Die Europa-Miniköche Eifel haben mit einem festlichen Abend den Abschluss der zweijährigen Projektlaufzeit der Gruppe 2017-2019 gefeiert. Mittlerweile hat die fünfte „Generation“ der Europa-Miniköche ihren Abschluss erfolgreich absolviert und das Zertifikat der IHK Trier erhalten. Insgesamt wurden 163 Kinder aus der Eifel als Europa-Minikoch ausgebildet.

Im Rahmen des Abschlussfestes begrüßten die Hoteliers und Gastronomen, Thomas Herrig, Gasthaus Herrig, Meckel und Tobias Stadtfeld, Hotel Heidsmühle, Manderscheid, sowie der Teamleiter der Europa-Miniköche, Stephan Kohler, Eifel Tourismus GmbH, Prüm, 180 Gäste im Haus der Jugend.

Im Mittelpunkt standen die 27 derzeitigen Miniköche. Sie servierten unter Anleitung der Gastronomen und mit Unterstützung von Nico Lenerz, einem Minikoch der ersten „Generation“ der Eifel-Miniköche, und Lothar Hangauer, Küchenmeister, den Gästen ein 3-Gang-Menü mit regionalen Spezialitäten: Als Cocktail zum Empfang einen „Eifel-Vulkan mit Eifel-Apfelsaft naturtrüb, Mineralwasser und Himbeersirup“. Anschließend folgte als Vorspeise ein „Crêpes-Röllchen mit Eifeler Lachsforelle, gefüllt mit einer Dill-Senf-Sauce aus Monschau an einem Salatbouquet“.

Zum Hauptgang wurden „Zarter Rücken vom Eifel-Premium-Schwein, Rosmarin-Jus mit Honig und Balsamico und als Beilage „weijs Kniedeln“, Zwiebelschmelz & gebratenes Gemüse“ serviert. Zum Abschluss verwöhnten die Miniköche mit „Bauernhofeis „Praline“ vom Vulkaneifelhof, dazu frische Erdbeeren vom Holsthumer Berg“.

Im Rahmen des Abends haben die Miniköche aus der Kinderhilfsaktion aller Miniköche „Kindern helfen Kindern“ 3000 Euro an Petra Moske, Gründerin von „nestwärme“, überreicht. Hubert vom Venn und Tobias Schmitz von Eifel hilft steuerten weitere 2000 Euro bei und Jürgen Mädger, Gründer der Europa-Miniköche, stockte spontan um weitere 1000 Euro auf, so dass insgesamt die stolze Summe von 6000 Euro an nestwärme überreicht werden konnte. Hubert vom Venn und Tobias Schmitz begleiteten die Übergabe mit einem musikalischem Kabarettbeitrag.

Zwischen den Gängen sorgte die Gesangsgruppe „Jusigs“ für Unterhaltung. Schirmherr Patrick Schnieder (MdB) betonte, dass ihm die Schirmherrschaft über die Europa-Miniköche besonders viel Spaß bereite und er dies auch bei der neuen Gruppe fortsetzen würde.

Begleitet wird das Projekt der Europa-Miniköche von den genannten Gastronomen und von der Ernährungsfachkraft Pia Lehnen, die die theoretischen Grundlagen vermittelt. Bei den monatlichen Treffen stehen insbesondere die regionalen Produkte im Mittelpunkt.

Das Interesse an den Europa-Miniköchen Eifel ist groß. Zahlreiche Bewerbungen liegen bereits vor. So wird nach den Sommerferien eine neue Gruppe an den Start gehen. Bedauerlicherweise könnten weitere neue Bewerbungen für diese Runde schon jetzt nicht mehr berücksichtigt werden, heißt es vonseiten der Eifel Tourismus (ET) GmbH in Prüm, die die organisatorische Betreuung der Gruppe übernimmt.

Mehr von Volksfreund