"Mir seen mir"

Die Alte Schule in Echternacherbrück stand am Freitagabend Kopf. Die Vereinsgemeinschaft hatte zur Kappensitzung eingeladen. Unter dem Motto "Och 2008 zeicht de Brekk, wie se singt un lacht".

Echternacherbrück. (rh) Es ist die familiäre Enge im Schulsaal, die die Menschen zusammenrücken und gemeinsam feiern lässt. Sitzungspräsident Ferdinand Ferring begrüßte die Narrenschar und führte durch das Programm mit viel Witz, Tanz und guter Laune. Viele Beiträge zeichneten sich durch den lokalen Bezug aus, über den die "Brekker" herzlich lachten.Akteure: Der 7er-Rat mit Gerhard Krämer, Markus Krämer, Egon März, Richard Rössler, Erwin Thiex, Sigfried Werner und Sitzungspräsident Ferdinand Ferring. Garde der DJK Irrel mit Trainerin Maria Dahmen. Den Einheimischen - "Wie wandert ma mat Biereviez" mit Hutmacher. Die "Kleine Garde" der DJK Irrel. "Die Klatschtanten" mit Anni Schmidt und Hanne Deutsch. "Pump-Power-Ladies", das Brücker Damenballett mit Eva-Maria Tamm, Lilly Kerpen, Irmtraut Krämer, Gaby Malget-Baudisch, Angelika Schrauf, Christel Schneider, Daniela Sperr und Marco Rings. 7er Rat Auftritt zu Ehren des 50. Geburtstags der Schlümpfe. Susanne Wansart als Funkenmariechen. "En oormen Deiwel" mit Frank Hecker. "Wat ma et alles fier de Schinhät micht" mit Christel Schneider. "De Dirty Dancers vun da Brekk", das Brücker Männerballett mit Reihner Barg, Jens Ferring, Helmut Kerpen, Florian Schrauf, Marco Sperr und Frank Thiex, trainiert von Sandra Ferring und Daniela Sperr.