Mit 20 Jahren Spitze in der Region

Mit 20 Jahren Spitze in der Region

BITBURG. Die größte Handwerks- und Gewerbeausstellung in der Region - der Beda-Markt - findet vom 18. bis 20. März statt. Die rund 150 Aussteller erwarten wieder einen wahren Besucheransturm.

Wenn am Freitag, 18. März, um elf Uhr, Bitburgs Bürgermeister Joachim Streit im Zelt der Handwerksausstellung der Volksbank Bitburg den offiziellen Startschuss für den Beda-Markt gibt, dann eröffnet das Stadtoberhaupt die größte Gewerbeschau in der Region. Angefangen hat es mit der Gewerbeausstellung vor 20 Jahren. Damals funktionierte die Volksbank ihren Schalterraum in einen Marktplatz um.4200 Quadrameter Ausstellungsfläche

Inzwischen ist die Gewerbeausstellung längst viel zu groß für das Bankgebäude. Auf einer Ausstellungsfläche von etwa 4200 Quadratmetern, davon 3200 Quadratmeter in den Zelten, präsentieren auf dem Festplatz am Alten Gymnasium mehr als 80 Handwerksbetriebe sowie 20 landwirtschaftliche Direktvermarkter ihre Produkte und Dienstleistungen. Vom römischem Handwerk bis zum high-tech solarbetriebenen Pellet-Ofen wird dem Motto des Beda-Markts "Sehen - Erleben - Informieren" Rechnung getragen. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl der Besucher ist im Gastronomie-Zelt gesorgt. Auch die landwirtschaftlichen Direktvermarkter präsentieren sich im eigenen Zelt. Nach dem Erfolg des Vorjahrs findet im Gastronomie-Zelt erneut ein Veranstaltungsprogramm statt. Bereits am Donnerstag begeht die Kreishandwerkerschaft ihre Lossprechungsfeier. Am Freitagnachmittag ist ab 17 Uhr ein After-Work-Treff, ehe die "Unplugged Gang" ab 19 Uhr für Stimmung sorgen wird. Am Samstagmorgen stehen junge Marktbesucher ab zehn Uhr im Mittelpunkt des Geschehens. Während die Eltern sich in aller Ruhe informieren können, basteln und kneten die Kinder in der "Zauber-Zelt-Welt-Beda". Ab 14 Uhr wird der Bitburger Handwerkerverein aus Anlass des Josefstags neue Mitglieder aufnehmen und verdiente Mitglieder ehren. Sonntags gibt es ab neun Uhr ein Jazz-Brunch. Nachmittags stellt sich die Tanzschule Exler vor. Zudem gibt es ein Schaufrisieren der Friseur-Innung. Die Zelte sind geöffnet am Freitag, 18. März, von zwölf bis 18 Uhr, am Samstag und Sonntag von zehn bis 18 Uhr. Aber nicht nur auf dem Festplatz wird viel geboten. Im nun 3000 Quadratmeter großen Zelt auf dem Beda-Platz bieten 16 Bitburger Auto-Vertragshändler den Besuchern die Gelegenheit, sich zu informieren. Zudem gibt es eine Verlosung mit einem Hauptgewinn von 5000 Euro, die bei einem Autokauf angerechnet werden. Die Verlosung findet am Samstag, 19. März, 17 Uhr, im Zelt auf dem Beda-Platz statt. Der Erlös der Tombola kommt dem Haus der Jugend, insbesondere der Arbeitsgemeinschaft zur Integration Behinderter zugute.Autos in der Schalterhalle

Daneben gibt es Sonderschauen in den Autohäusern, die am Sonntag kostenlos mit dem P&R-Pendelbus zu erreichen sind. Weiterhin fester Bestandteil des Beda-Markts ist der Automobilsalon in der Schalterhalle der Kreissparkasse Bitburg-Prüm mit der Präsentation neuer Auto- und Motorrad-Modelle. Neu ist der Standort der Wohnmobil-Ausstellung und -Börse, die neben dem Automobil-Zelt auf dem Beda-Platz zu finden ist. Der automobile Bereich des Beda-Markts ist geöffnet am Freitag von zehn bis 18 Uhr. Am Samstag und Sonntag sind Auto-Ausstellung, Automobilsalon und Wohnmobil-Ausstellungs-Börse von zehn bis 18 Uhr geöffnet. Die Landwirtschaftsausstellung mit Informations- und Ausstellungsständen wird im Bereich der Auktionshalle stattfinden. Dort angesiedelt ist auch ein Streichelzoo. Am Samstag findet morgens die Färsenschau mit der Wahl der "Miss Bitburg" statt. Der landwirtschaftliche Teil des Beda-Markts ist geöffnet am Samstag und Sonntag von zehn bis 18 Uhr.