Mit alten Sprachen zum Erfolg

Mit alten Sprachen zum Erfolg

Antike Sprachen sind für sie kein Problem: Lara Jakoby, Schülerin am Regino-Gymnasium, hat den Thomas-Morus-Preis für besonders gute Latein- und Griechisch-Kenntnisse erhalten.

Prüm. Venit, vidit, vicit - sie kam, sah und siegte: Lara Jakoby hat den Thomas-Morus-Preis für hervorragende Latein- und Griechisch-Kenntnisse erhalten. Die Schülerin des Regino-Gymnasiums in Prüm gehört zu den besten Griechisch- und Latein-Schülern in Rheinland-Pfalz.
Jakoby hat erfolgreich am Certamen Rheno-Palatinum teilgenommen, dem rheinland-pfälzischen Wettbewerb für alte Sprachen. Bereits seit dem fünften Schuljahr lernt sie Latein am Regino-Gymnasium, Griechisch seit dem achten.
Griechischlehrerin Jacqueline Pradella-Binte und Lateinlehrer Stephan Welker sind stolz auf ihre Schülerin. Welker: "Sie hat wegen des Preises keine ‚Starallüren‘. Sie ist bescheiden, zuvorkommend und am Boden geblieben."
Für die nächste Runde des Wettbewerbs hat die Schülerin aus Daleiden eine Hausarbeit über Homers "Odyssee" geschrieben. Momentan schreibt sie an ihrer lateinischen Facharbeit zu Ovids "Metamorphosen".
Nächstes Jahr macht sie ihr Abitur. Und dann? Dann wird sie natürlich Lehrerin für alte Sprachen und Geschichte. red/ian

Mehr von Volksfreund