Mit Bollybur und Bollonia auf den Märchenpfad

Bollendorf · Mit einer geführten Wanderung ist der Bollendorfer Märchenpfad öffentlich vorgestellt worden. In einem Begleitheft wird die Geschichte von König Bollybur und Prinzessin Bollonia beschrieben.

Bollendorf. Der Vorsitzende des Bollendorfer Verkehrsvereins und stellvertretende Ortsbürgermeister Kurt Allar begrüßte die Gäste am Waldsportplatz Gärtchen. Nach einer kurzen Einführung von Annette und Paul-Theo Colljung, die die Idee zu diesem Märchenpfad hatten, starteten die Wanderer durch die Felsen rund um die Sonnenlay.
Unterwegs wurde ihnen an den markanten Punkten des felsigen Pfades die Geschichte von König Bollybur aus dem Märchenheft, das jeder Wanderer zu Beginn erhalten hatte, vorgetragen. Als kleiner Höhepunkt wurden am Ende des Märchenpfads die vom Motorsägenschnitzer Konrad Scholzen gefertigten lebensgroßen Figuren von König Bollybur und Prinzessin Bollonia von den Sponsoren, der Kreissparkasse Bitburg-Prüm, Getränke Baldauf und der Firma Heyen Bau, enthüllt.
Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Irrel, Moritz Petry, der mit seiner Familie an der Wanderung teilnahm, fügte aus diesem besonderen Anlass noch einige lobende Worte hinzu. Die mitgewanderten Kinder wurden im Anschluss mit einer Urkunde belohnt. Vom gemütlichen Ausklang kehrten einige Wanderer erst zur späteren Stunde nach Hause. red
Wer den Bollendorfer Märchenpfad erwandern möchte,
erhält hierzu Informationen in der Tourist-Information in Bollendorf.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort