Mit dem Nachttopf durchs Dorf: Eifeler suchen bei Biedenseecherrennen die besondere sportliche Herausforderung

Mit dem Nachttopf durchs Dorf: Eifeler suchen bei Biedenseecherrennen die besondere sportliche Herausforderung

Nach 2012 fand im Rahmen des Krautwischfestes erstmals wieder das Biedenseecherrennen in Dudeldorf statt. Insgesamt sechs Mannschaften stellten sich einer sportlichen Herausforderung besonderer Art.

Mit sogenannten Biedenseechern, ins Hochdeutsche übersetzt heißt das Pinkeltopf, entnahmen die Teilnehmer dem Burgbrunnen Wasser und mussten dieses unter Bewältigung eines Parcours bei ihren Mitstreitern abliefern. Die erfasste Menge war dann jeweils das Vergleichsergebnis. Exakt die gleiche Menge von 2,6 Litern lieferten die beiden Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr Dudeldorf und der SG Dudeldorf/Pickließem/Spangdahlem. Nach einem Stechen setzte sich dann die Freiwillige Feuerwehr mit Mario Brüders, Timo Dedisch (siehe Foto), Jürgen Eis, Roman Möhs und Carsten Schmitt aus Dudeldorf durch. Fotostrecke unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de(kik" class="more" text="www.volksfreund.de(kik"%> )/TV-Foto: Klaus Kimmling