1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mit festlicher Musik die Adventszeit feiern

Mit festlicher Musik die Adventszeit feiern

Mit Sensibilität und Spielfreude haben ein Gemeinschaftschor und ein Instrumental-Ensemble in der Bitburger Liebfrauenkirche ein Adventskonzert gespielt. Zu hören gab es unter anderem das gefühlvolle "Gloria" von Antonio Vivaldi.

Bitburg. Das Konzert zum ersten Advent in der Bitburger Liebfrauenkirche hat eine lange Tradition. In diesem Jahr wurde den Zuhörern in der voll besetzten Kirche ein abwechslungsreiches Programm geboten.
Griseldis Lichdi (Trompete) und Julia Glas (Orgel) eröffneten den Abend mit Albinonis Trompetenkonzert in D-Dur festlich und schwungvoll. Weitere solistische Beiträge von Ljudmila Schuler und Sandra Schares (Sopran) folgten. Das Bitburger Kammerchörchen (Leitung Tobias Meyer) trug zwei Chorwerke a cappella vor, darunter das anspruchsvolle "Ubi caritas" des zeitgenössischen Komponisten O. Gjeilo.
Der Bassist Helmut Marmann war erkrankt, so dass seine Gesangsdarbietungen kurzfristig durch adventliche Orgelmusik ersetzt wurden. Ein großer Gemeinschaftschor, zusammengesetzt aus der Kantorei Liebfrauen, dem Kirchenchor St. Peter und dem Bitburger Kammerchörchen, führte gemeinsam mit Orchester und Solisten das "Gloria" von Antonio Vivaldi auf. Das Orchester, das sich aus Musikern der Region zusammensetzte, agierte sensibel und voller Spielfreude.
Als weitere Gesangssolistin des Abends überzeugte Julia Moos (Alt), die derzeit in Essen Gesang studiert. Die vielen Sängerinnen und Sänger bildeten einen starken Klangkörper unter der Leitung von Dekanatskantorin Julia Glas. Die Zuhörer bedankten sich mit stehendem Applaus. red