Mit flinker Schere zur neuen Frisur

Mit flinker Schere zur neuen Frisur

60 Auszubildende im Friseurhandwerk haben das Erlernte bei einem eindrucksvollen Wettkampf in der Karolingerhalle in Prüm gezeigt. 300 Besucher verfolgten den Leistungswettbewerb. Applaus erntete auch Jean-Marie Hick mit seiner Modepräsentation.

Prüm. Kreativität und Fingerfertigkeit waren gefragt, als die jungen Friseurinnen und Friseure sich getrennt nach Ausbildungsjahren einen hochmotivierten Wettkampf lieferten. Die Friseur-Innung Westeifel bietet als einzige Innung im Bundesgebiet regelmäßig den Leistungswettbewerb an. "Aus gutem Grund", sagt Innungsobermeister Guido Wirtz.

"Der Wettbewerb macht Spaß und spornt zugleich an. Die Veranstaltung ist als Motivationsspritze für unsere Auszubildenden zu sehen", so der Friseurmeister aus Körperich. Die Auszubildenden in den jeweiligen Lehrjahren messen sich im handwerklichen Können mit Berufsanwärtern aus dem gesamten Rheinland.

Keine leichte Aufgabe für die Juroren: Die Friseurmeister Michael Klas aus Hermeskeil, Michael Wächter aus Wittlich und Friseurmeisterin Nadine Heck aus Stadtkyll schauten den Lehrlingen ganz genau auf die Finger.

"Wir bewerten mit den Augen eines Kunden", sagte Nadine Heck. "Beurteilt wird, wie weit das Ergebnis mit der Aufgabenstellung übereinstimmt und mit welcher Kreativität und Fingerfertigkeit gearbeitet wird", erklärte die Friseurmeisterin.

Einer der Höhepunkte im Rahmenprogramm war die Modepräsentation von Jean-Marie Hick. Der Belgier ist Mitglied des Trevor Sorbie Benelux Education Team. Das überwiegend aus Fachleuten bestehende Publikum ließ sich von der Mode von Trevor Sorbie Professional aus London inspirieren. Mit neuen Ideen kehrten sie zurück in ihre Salons. EXTRA

Die Platzierungen: 1. Lehrjahr: 1. Platz Ramona Wudy, Meyer & Marks Friseure aus Bleialf, 2. Platz Denise Knauf, Nadines Hairstyle aus Prüm, 3. Platz Natascha Schneider, Haarkultur Sonja Junk aus Salmtal. 2. Lehrjahr: 1. Platz Monika Wirtz, Hair Design Monika Trapp-Blasen aus Neuerburg, 2. Platz Melanie Mühle, Speed Hair aus Gerolstein, 3. Platz Maike Britz, Anita Knauf GmbH aus Hillesheim. 3. Lehrjahr: 1. Platz Katja Meckel, Sonjas Hair & Beauty Salon aus Waxweiler 2. Platz Carolin Köppe, Hin & Hair Anja Kogej aus Bitburg, 3. Platz Natalie Weis, Haarstudio Rudolf Schmidt aus Schönecken. (rh)