Mit Haschisch über die Grenze

Kriminalität : Mit Haschisch über die Grenze

Bei einer Grenzüberwachung an der A 60 hat eine Streife der Bundespolizei einen bereits gesuchten 28-jährigen Franzosen festgenommen. Er hatte mehrere Tütchen mit Marihuana und Haschisch in seinem Auto versteckt.

(red) Der 28-Jährige war aus Belgien eingereist. In seinem Wagen nahmen die Beamten einen starken Marihuanageruch war. Der 28-Jährige händigte dann auch mehrere Tütchen mit Marihuana (13,1 Gramm) und Haschisch (5,2 Gramm) aus, die er hinter der Verkleidung im Kofferraum versteckt hatte. Gegen den Mann lag zudem ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Zweibrücken wegen Bandendiebstahls vor. Er hatte 2014 gemeinsam mit einem Bekannten in Zweibrücken mehrere Ladendiebstähle mit einem Gesamtschaden von 380 Euro begangen. Den haftbefreienden Betrag von 6000 Euro konnte er nicht bezahlen. Nun wurde er in die Justizvollzugsanstalt Wittlich gebracht, wo er eine 240-tägige Haftstrafe absitzt. Zudem erwartet ihn ein neues Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mehr von Volksfreund