1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mit Isi und Beko durch die Südeifel

Mit Isi und Beko durch die Südeifel

Fünfter Raderlebnistag in der Südeifel: Bei gutem Wetter hatten viele tausend Rad-, Natur- und Eifelfans am Sonntag ihre helle Freude. Die zehn Gemeinden im Enz- und Prümtal waren dabei freundliche Gastgeber.

Arzfeld/Irrel. (js) Zwei Glücksbringer bescherten dem 5. Raderlebnistag in der Südeifel einen großen Zulauf: Die beiden Comic-Figuren Isi und Beko strampelten vorneweg. Und Petrus schenkte den begeisterten Naturfreunden heiteres Wetter. Die Ortschaften am Enztal-Radweg und im unteren Prümtal boten viel auf, um den radelnden und skatenden Gästen einen schönen Aufenthalt zu bieten. Arzfeld bot Buchweizenknödel, Zweifelscheid einen üppigen Mittagstisch, Neuerburg Grillspezialitäten und Sinspelt Fischfilets. Mettendorf wartete mit einem Radlermenü auf, Enzen mit frischem Kuchen, in Peffingen gab es Würstchen und in Holsthum Riesenschnitzel. Wer dann noch nicht gesättigt war, konnte in Prümzurlay einen Spießbraten genießen und in Irrel mit den Römern speisen. Die Südeifel-Tour bot allen Besuchern die Möglichkeit, die Sehenswürdigkeiten der Region autofrei zu erleben. Ergänzt wurde das Angebot mit Blasmusik, Volkstanz, Info-Ständen, Spielen und Ausstellungen. "Ich bin begeistert von der Landschaft und den tollen Angeboten auf der Strecke", schwärmte Eifelurlauber Sven Eirich aus Frechen, ebenso wie der kleine Patrick in Papas Gepäckträger-Körbchen: "Toll, ohne Autos auf der Straße zu sein."Medizinische Versorgungsstellen, Pannendienste, Feuerwehren und freiwillige Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Vereine und Gruppen beteiligten sich mit ihren Angeboten. Isi und Beko waren am Ende froh, dass auch sie gut über die 38 Kilometer an ihr Ziel gelangten.