1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mit Leib und Seele Handwerker

Mit Leib und Seele Handwerker

Die Kreishandwerkerschaft MEHR (Mosel-Eifel-Hunsrück-Region) hatte ins Forum Daun eingeladen, um den Handwerker-Nachwuchs in den Gesellenstand zu erheben. 78 neue Gesellen und eine Gesellin nahmen stolz ihre Prüfungszeugnisse in Empfang.

Daun. Den Junghandwerkern machte Kreishandwerksmeister Raimund Licht in Daun Mut, das geschaffene berufliche Fundament zu nutzen, um die persönliche Zukunft zu gestalten.
"Um die eigenen Chancen zu nutzen, muss man mit Leib und Seele Handwerker sein. Sie üben nicht nur einen Beruf aus, sondern Sie gehören auch einem besonderen und faszinierenden Wirtschaftszweig an", erklärte der Bäckermeister aus Lieser. Auch Vizepräsident Hermann Zahnen von der Handwerkskammer Trier und Vorstand Sascha Monschauer von der Volksbank RheinAhrEifel freuten sich mit den Absolventen.
Die erste Beigeordnete des Kreises Vulkaneifel, Astrid Schmitt, ermutigte besonders die sieben Prüfungsbesten zur Teilnahme am Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerkerjugend "Profis leisten was".
Dort warten - bei erfolgreicher Teilnahme auf Kammer-, Landes- beziehungsweise Bundesebene - hohe Stipendien auf die neuen Gesellen.
Die Innungen und die Handwerkskammer überreichten einen Weiterbildungsgutschein über 200 Euro sowie Urkunden für jeden Prüfling und seinen jeweiligen Ausbildungsbetrieb. Der Dank ging auch an Ausbilder und Schulen. red
Extra

KFZ-Mechatroniker: Andreas Simon (Ausbildungsbetrieb Autohaus Kainz, Daun), Uwe Johanns (Ausbildungsbetrieb Autohaus Bohnen, Prüm), Roman Rommel (Ausbildungsbetrieb Spedition Müller, Mehren). Anlagenmechaniker: Christopher Bartz und Kai Kemmerlings (Ausbildungsbetrieb Heizung Sanitär Klaus Weinand, Bleialf), Daniel Raetz (Ausbildungsbetrieb Schmitz Haustechnik, Hillesheim-Bolsdorf). red