Mit Musik und Urkunde

Der Sportverein FC Esch 38 hat kürzlich sein 70-jähriges Vereinsbestehen gefeiert. Mit Turnieren von Freizeitmannschaften und einem Vorbereitungsspiel zwischen dem SV Wallenborn und der SG Schneifel (0:1) begannen die Festtage zum Jubiläum, währenddessen auch Mitglieder geehrt wurden.

Esch. Der FC Esch spielt in der Kreisklasse C und verpasste in der zurückliegenden Saison den Aufstieg. Der Verein betreibt eine umfangreiche Jugendarbeit mit mehreren Mannschaften, die von Jugendwart Matthias Michels aus Lissendorf betreut werden. Jetzt hat der Club sein 70. Jubiläum gefeiert. Nach dem Gottesdienst im Festzelt und dem Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Feusdorf fand die Ehrung verdienter Sportler statt. Vorsitzender Lothar Jabin überreichte eine Ehrenurkunde und ein altes Vereinsfoto an die anwesenden Gründungsmitglieder Heinrich Klinkhammer und Michael Auel. Josef Crump und Bernhard Lamberty waren aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend. Eine Auszeichnung für 15-jährige Mitgliedschaft ging an Marco Otten, Ilona Brandt, Gaby Berscheid, Gertrud Schäfer und Karin Hack. Für 25 Jahre wurden Harald Bauer, Hans Dieter Jardin und Josef Jeurrissen geehrt. Seit 40 Jahren gehört Anton Müller dem FC an und war jahrelang Jugendleiter. Ebenfalls sind Walter Kesting und Bert Loeken seit 40 Jahren dabei. Auf 50 Jahre Zugehörigkeit blicken Willi Brammertz, Johannes Neumann sowie Rudi, Herbert und Josef Lamberty zurück. Zum Ehrenmitglied wurde der ehemalige Vereinswirt Peter Lamberty ernannt. Agnes Jardin erhielt einen Blumenstrauß als 500. Mitglied.Wilfried Hacken gratulierte im Namen des Fußballkreises Eifel. Anschließend übernahm der Ehrenvorsitzende Anton Müller den Taktstock und dirigierte die Feusdorfer Musikanten.