1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mitfahrerparkplatz bei Masholder wird vergrößert

Mitfahrerparkplatz bei Masholder wird vergrößert

Der Mitfahrerparkplatz an der B 257 bei Masholder, der erst vor wenigen Jahren vergrößert wurde, ist schon wieder zu klein. Im Herbst sollen deshalb zu den derzeit 34 Plätzen noch weitere 36 hinzukommen.

Bitburg. Möglicherweise liegt es an den ständig steigenden Spritpreisen. Möglicherweise auch daran, dass immer mehr Menschen aus dem Bitburger Raum ihren Arbeitsplatz in Luxemburg haben. Fakt ist jedenfalls, dass der Mitfahrerparkplatz an der B 257 bei Bitburg-Masholder nicht mehr ausreicht, um dem Anspruch all derjenigen, die ihn nutzen wollen, gerecht zu werden. Nachdem die Parkfläche erst vor gut fünf Jahren verdoppelt wurde, stößt der Platz mit seinen derzeit 34 Plätzen schon wieder an seine Kapazitätsgrenzen. Genau genommen wurde die Grenze schon überschritten, da wegen der Platznot immer wieder Fahrzeuge auf dem benachbarten Feldweg geparkt werden.
Um das zu ändern, will der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein den begehrten Mitfahrerparkplatz im kommenden Herbst um weitere 36 auf damit dann 70 Plätze erweitern. "Die Vorbereitungen laufen bereits, und das Vorhaben wird in Verbindung mit einer Wirtschaftsweg-Maßnahme bei Messerich umgesetzt", sagt Helmut Bell vom LBM.
Rund 60 000 Euro investiert der Bund laut LBM in die Vergrößerung des Mitfahrerparkplatzes, der darüber hinaus auch eine zweite Anbindung erhalten soll. "Wendemanöver auf dem Parkplatz sind dann nicht mehr notwendig", erklärt Bell, da der Platz dann eine Einfahrt und eine separate Ausfahrt haben werde.
Derzeit geprüft werde darüber hinaus auch die gegebenenfalls notwendige Erweiterung der beiden anderen Mitfahrerparkplätze bei Bitburg-Süd und Nattenheim entlang der B 51. Bislang gebe es dafür aber noch keine konkrete Planung, sagt Bell. Was die Errichtung des vorgesehenen B-50-Mitfahrerparkplatzes bei Bitburg-Stahl betrifft, so ist auch dabei nach Auskunft des LBM derzeit noch offen, wann dieser kommen wird. Laut ursprünglicher Planung sind dort 100 Plätze vorgesehen. uhe