Mitten im Dorfleben

STADTKYLL. (fpl) Berta und Ernst Altenweg aus der Stadtkyller Wirftstraße feiern heute das Fest der Goldenen Hochzeit. Beide standen viele Jahrzehnte mittendrin im Dorfleben.

Ein bisschen haben sie schon vorgefeiert: Am Dienstag dieser Woche nämlich war bereits der 50. Jahrestag ihrer standesamtlichen Hochzeit. "Das war damals bei 20 Grad Kälte", sagt Ernst Altenweg. Diesmal waren es immerhin noch zwei Grad minus - aber Feuerwehr und Musikverein Stadtkyll bereiteten Ernst (77) und seiner 73-jährigen Frau Berta (geborene Malburg) einen wärmenden Empfang. Aus gutem Grund: Denn Ernst Altenweg war nicht nur mehr als 40 Jahre lang Postbeamter und als Briefträger in der Region vielen bekannt. Von 1956 bis 1982 gehörte er als Hornist auch dem Musikverein an. Ebenfalls 1956 trat er in die Stadtkyller Wehr ein. 1970 machten ihn die Kollegen dort zum Wehrführer. Er behielt diesen Posten bis 1986, als er aus Altersgründen seine ehrenamtliche Tätigkeit niederlegte. Altenweg war außerdem zehn Jahre lang stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeinde Obere Kyll und ist Träger des Goldenen Feuerwehr-Abzeichens. Gemeinsam mit Gattin Berta betrieb er außerdem neun Jahre lang das Stadtkyller Vereinshaus und anschließend für vier weitere Jahre das an gleicher Stelle erbaute "Haus am Park". "Wir sind froh, dass wir diese gemeinsame Zeit erlebt haben", sagt Ernst. Und Berta ergänzt: "Wir haben ein gutes Leben gehabt." Am heutigen Samstag feiern die beiden das Fest der kirchlichen Goldenen Hochzeit. Es gratulieren viele Verwandte, Freunde, Nachbarn, die Ortsgemeinde Stadtkyll und die Verbandsgemeinde Obere Kyll.