1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mitten im Wald wird der Preis vergeben

Mitten im Wald wird der Preis vergeben

Der Ferienort Bollendorf ist Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen". Die Preisverleihung findet am Sonntag, 17. April, im Rahmen des Tags der offenen Lauschtour mitten im Wald statt.

Bollendorf. Aus 2600 Bewerbungen hat die Initiative "Land der Ideen" der deutschen Wirtschaft und der Bundesregierung die "Audiotour Grüne Hölle" von Bollendorf als Sieger gekürt. Der Eifelort mit seinen 1700 Einwohnern ist damit einer von 68 Preisträgern in der Kategorie "Wirtschaft" neben Großstädten wie Frankfurt, Hamburg oder Essen. Die Jury sieht in dem Projekt ein vorbildliches Beispiel für Einfallsreichtum und Innovation.

Kurt Allar vom Fremdenverkehrsverein Bollendorf war von Anfang an überzeugt von der Idee und ist nun, ein halbes Jahr nach Start der Hörwanderung, immer noch überwältigt vom Erfolg: "Es kommen nicht nur junge Familien durchweg begeistert von der Wanderung zurück, auch viele Leute aus dem Dorf leihen sich die Geräte aus." Die Auszeichnung durch das "Land der Ideen" sei nun das absolute i-Tüpfelchen. Auch Jugendherbergsvater Steffen Nork ist von dem neuen Angebot begeistert: "Es ist ideal für Kinder, die wandern bisher langweilig fanden. Familien können individuell ihre Routen auswählen und bekommen spannende Informationen. Und unsere ausländischen Gäste freuen sich sehr über die Versionen in Niederländisch und Französisch."

Wanderer können sich an 13 Verleihstationen iPods ausleihen und den sieben Kilometer langen Wanderweg "Grüne Hölle" auf neue Art erleben. An zehn Stationen hören sie Geschichten rund um Naturwunder, Mythen und Kulturdenkmäler. Der Radioreporter Marco Neises hat Wanderführer, Naturkenner und regionale Persönlichkeiten interviewt, so dass ein besonders persönlicher Audioguide daraus wurde. Motto: "Die Bollendorfer zeigen's Ihnen". Innovativ war auch die Finanzierung: Der Bollendorfer Verkehrsverein, der Naturpark Südeifel, die Ortsgemeinde und 13 Hotels und Pensionen haben die Produktionskosten gemeinsam getragen.

2005 haben sich die Bundesregierung und die Wirtschaft unter der Federführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) entschlossen, die Standortkommunikation als gemeinsame Aufgabe zu verstehen. Diese Zusammenarbeit und der Schutz der Marke "Land der Ideen" bilden ein weltweit einmaliges Projekt mit Symbolcharakter.

Seither hat die Initiative mit vielen Unternehmen und Bundesministerien zahlreiche Projekte erfolgreich realisiert und ist damit ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit von Wirtschaft und Bundesregierung für den Standort Deutschland. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Christian Wulff. red

Die Preisverleihung findet am Sonntag, 17. April, um 11 Uhr im Rahmen des Tages der offenen Lauschtour statt. Anmdelung bei der Tourist-Info Bollendorf, Telefon 06526/93033; Internet: info@felsenland-suedeifel.de

EXTRA HöRWANDERUNG



Die Preisverleihung findet am Sonntag, 17. April, um 11 Uhr im Rahmen des Tages der offenen Lauschtour statt. Anmdelung bei der Tourist-Information Bollendorf, Telefon 06526/93033. Anmeldung bei der Tourist-I Bollendorf unter Telefon 06526/93033, Internet: info@felsenland-suedeifel.de