Mohn oder Mühle

SCHWIRZHEIM. (js) Richard Heinen ist ein waschechter Eifeler Jung. Der 51-jährige Betriebsschlosser aus Schwirzheim wohnt in einem ehemaligen Bauernhaus unter lauter Bildern.

Etwa 80 Bilder schmücken sein Heim auf mehrenen Etagen. Im Atelier unter dem Dach entsteht zurzeit ein weiteres: die Crumps-Mühle, die sich an der oberen Kyll befindet. "Ich malte schon als Kind, seit fünf Jahren ist es Profession", sagt Richard Heinen. "Man muss nur mit offenen Augen durch die Natur gehen, aufmerksam sein und die Dinge bewusst aufnehmen", erklärt er und verweist auf die Fülle von Motiven. Blumen haben es ihm besonders angetan: Hortensien in Blau, roter Staudenmohn, Tulpen in Gelb oder Rosen. "Ich fühle die Blumen zuerst, ehe ich mit der Malerei anfange", sagt Heinen, der ausschließlich mit Ölfarben auf Leinwand malt. Tiere, Landschaften, Stimmungen, diese Themen bevorzugt der Maler aus der Eifel, der die Stille und die Stimmungen besonders schätzt. "Wenn dann ein Werk vollendet ist, bin ich etwas angestrengt, aber auch zufrieden", so Heinen. "Dann ziehe ich meine Frau zu Rate, die mit kritischem Blick die Arbeit bewertet. Meistens ergänze oder verbessere ich dann noch etwas". Ein Beweggrund für die Malerei ist das "Festhalten für die Nachwelt, aber auch die Botschaft von der Achtung vor der Schöpfung". Heinen: "Ich möchte durch meine Bilder anregen, sich der Schöpfung bewusst zu werden, gerade in unserer von Hektik und Unrast geprägten Welt". Autodidakt Heinen ist ein filigraner Maler, der Gefühle und Empfindungen in seinen Bildern ausdrückt. Die zeigt sich in besonderer Weise in der Vielfalt der Motive aus der Natur. "Aber auch die figürliche Malerei wie Menschenporträts, Kinder in Aktion oder Tiere geben mir den Anreiz, zu Pinsel und Farbe zu greifen." Durch viele Ausstellungen wie im Alten Amt in Schönecken oder bei der EVBK in Prüm hat der Künstler schon auf sich aufmerksam gemacht. Wer sich Heinens Atelier einmal ansehen möchte, ist willkommen. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, sonntags nach Vereinbarung. Anmeldung unter Telefon 06558/1018.

Mehr von Volksfreund