Motorradfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Motorradfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Irrel. (mai) Ein Motorradfahrer wurde gestern kurz vor 17 Uhr bei einem Unfall auf der Bundesstraße 257 bei Irrel lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei hat der Fahrer auf dem ansteigenden, zweispurigen Teilstück der Straße Richtung Echternacherbrück mehrere Autos überholt.

Dabei geriet er aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Motorrad durchschlug den Pfosten der Leitplanke, schleuderte in die Böschung und wurde total zerstört. Der Motorradfahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus nach Trier gebracht.

Im Einsatz waren das Deutsche Rote Kreuz, der Notarzt, die Polizeiinspektion Bitburg und ein luxemburgischer Rettungshubschrauber. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei in Bitburg bittet Zeugen, sich zu melden, Telefon: 06561/96850

Die Bundesstraße 257 war wegen einiger schwerer Unfälle in der Vergangenheit in die Kritik geraten. Allein 2010 haben sich zwei tödliche Unfälle auf der Straße allerdings zwischen Bitburg und Irrel und nicht Richtung Echternacherbrück ereignet. An der Trasse zwischen Irrel und Bitburg werden zurzeit zusätzliche Fahrstreifen zum Überholen ergänzt.

Mehr von Volksfreund