Muriel im Amt bestätigt

BITBURG. (red) Bei der Neuwahl des Vorstands im Kreisverband Bitburg-Prüm der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) wurde Hildegard Muriel als Vorsitzende bestätigt.

Die Vorsitzende Hildegard Muriel dankte im Hotel Simonbräu in Bitburg dem Kreisvorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) für seine engagierte Arbeit. In Statements informierten der Landesvorsitzende Tilman Boehlkau sowie seine Stellvertreterin Sylvia Sund über die neuesten Entwicklungen im europäischen Schul- und Hochschulbereich. Boehlkau ging auf die Verbesserung der Rahmenbedingungen in Schulen und Kindertagesstätten ein, während Sund zu Problemen der Sonderschulen Stellung nahm. Bei den Neuwahlen wurde Muriel als erste Kreisvorsitzende und Vorsitzende der Fachgruppe Hauptschule bestätigt, ebenso wie Norbert Bogerts vom Willibrord-Gymnasium Bitburg als zweiter Kreisvorsitzender, Margarete Kewes von der Otto-Hahn-Realschule Bitburg als Schriftführerin, Alwine Spindler von der Astrid-Lindgren-Schule Prüm als Kassiererin und Vorsitzende der Fachgruppe Sozialpädagogik sowie Gertrud Albert, Pensionärin aus Bitburg, als Vorsitzende der Senioren. Neu im den Vorstand sind: Beatrix Rothbrust von der Grundschule Neidenbach als Vorsitzende der Fachgruppe Grundschule, Petra Klink vom Staatlichen Eifel-Gymnasium in Neuerburg als Vorsitzende der Fachgruppe Gymnasium, Christiane Schleßmann von der Kaiser-Lothar-Realschule in Prüm als Vorsitzende der Fachgruppe Realschule, Björn Porath von der Maximin-Sonderschule in Bitburg als Vorsitzender der Fachgruppe Sonderschulen und Pensionär Claus Steinkamp aus Oberlascheid als Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Muriel wies auf ihre Sprechstunde als Bezirkspersonalrätin am Mittwoch, 3. November, von 15 bis 17 Uhr in der Edith-Stein-Schule in Bitburg hin.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort