1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Musicalschätze in Rittersdorf

Musicalschätze in Rittersdorf

Seit 2003 finden in Rittersdorf alle zwei Jahre die Musiktage statt. Jetzt ist es wieder so weit. Unter dem Motto Epochen und Episoden wird die Musik von Andrew Lloyd Webber bei der Musical-Gala gewürdigt.

Rittersdorf Die Burg in Rittersdorf ist schon ein ganz besonderer Ort für eine Musical-Gala. Mitten im Ort gelegen, umgeben von Grün und in einem baulich guten Zustand vergisst man den Alltag schnell, wenn man über die Zugbrücke geht und in den Hof kommt, auf dessen Boden große Pflastersteine liegen und deren Mauern schon seit Jahrhunderten Schutz bieten.
Alle zwei Jahre ist sie Schauplatz der Musiktage, die vom Musikverein Eintracht Rittersdorf ausgerichtet werden. Sie standen schon unter dem Motto "Musikalische Eurovision" oder "Cool Britannia". Daran erinnert sich Dieter Lichter, Kassenwart, noch immer gern: "Die Jazz-Band mit den schottischen Musikern ist mir besonders in Erinnerung geblieben und dass wir den Film Brassed off gezeigt haben. Das kam sehr gut an."
In diesem Jahr wird der Chor Cantando das Thema Epochen und Episoden aufgreifen, das vom Kultursommer Rheinland-Pfalz vorgegeben wird, der die Musiktage auch finanziell bezuschusst. "Die Chorliteratur wurde eigens für unsere Musiktage arrangiert", berichtet Monika Lichter, Schriftführerin stolz.
Als Gesangssolisten sind Barbara Spoo und Volker Dörffel mit dabei. Die königliche Harmonie Hergenrath und die Elltelbrécker Musek übernehmen an den Instrumenten.
Zudem wird die Band "Thekendienst" zu hören sein. Ein Konzept für ein solches Programm zusammenzustellen, braucht Zeit. Fast ein Jahr dauern die Vorbereitungen, bis im Burghof der erste Ton erklingt. Monika Lichter sagt: "Im Oktober des Vorjahres muss das Konzept beim Kultursommer eingereicht werden."
Markus Hoffmann, erster Vorsitzender, berichtet weiter: "Für den Verein ist es eine große Herausforderung. Es muss eine Bühne mit Überdachung aufgebaut werden, auf der für 50 Musiker und einen 30-köpfigen Chor Platz ist, die Technik muss stimmen. Wir haben eigens eine Lichtarchitektur für den Galaabend, und die Werbung im Vorfeld ist ein großer zeitlicher Aufwand, ohne den es aber nicht geht." In diesem Jahr haben die Musiker kleine Filme gedreht, um auf ihre Veranstaltung aufmerksam zu machen. Bei einem war sogar eine Drohne im Einsatz, die über der Burg gefilmt hat.
Günstig ist der Kulturabend in Rittersdorf nicht. Insgesamt kommen rund 10 500 Euro an Kosten für Gagen, Gebühren, Beschallung, die Bühne, Künstlerbetreuung, Versicherungen und Werbekosten zusammen. Durch den Eintritt, der bei neun Euro pro Karte liegt, den Getränkeverkauf, den Zuschuss des Landes und Sponsoren können die Unkosten gedeckt werden. Dieter Lichter: "Jedes Jahr könnten wir den Aufwand nicht machen. Aber es ist ein tolles Fest und wir kommen finanziell klar."
Den zweiten Tag der Veranstaltung, der auch auf der Burg, die der Verbandsgemeinde gehört, stattfindet, kommen ab 11.45 Uhr befreundete Gastvereine.
Damit das Ganze harmonisch abläuft, braucht es innerhalb des Vereins eine Gemeinschaft, die zusammenhält. Im Rittersdorfer Musikverein sind das 35 aktive Musiker plus zehn, die sich in Ausbildung befinden, sowie 140 inaktive Mitglieder, die im Jahr durch ihre zehn bis 15 gemeinsamen Auftritte und zwei Konzerte ihre Einheit stärken. Auch die Veranstaltungen anderer Ortsvereine und der Kirche unterstützen sie musikalisch. Auf ihrem Programm stehen moderne Stücke, viel Sinfonisches, Nena, Musik der 80er Jahre, Jazz und Swing.
Sogar beim Papst waren sie schon gemeinsam und durften bei einer Audienz spielen. Nichts Kirchliches hatte sich der damalige Papst Benedikt VI. gewünscht und bekam die "Storie di tutti" auf dem Petersplatz von den Rittersdorfern gespielt.
Mit einem solchen Segen sollte einem positiven Verlauf der Musiktage auch in den kommenden Jahren nichts entgegenstehen.Extra: PROGRAMM RITTERSDORFER MUSIKTAGE


Samstag, 24. Juni, 20 Uhr: Musical-Gala mit Barbara Spoo (voc), Volker Dörffel (voc), Ettelbrécker Mesek (L), Königliche Harmonie Hergenrath (B), Chor Cantando Messerich (D), Band Thekendienst. Sonntag, 25. Juni: ab 11.45 Uhr Freundschaftskonzerte der Vereine Harmonie Kleinbettingen (L), MV Lünebach, Alftal Blasorchester, MV Kyllburg, MV Welschbillig, MV Holsthum, Garden aus Rittersdorf. Karten für die Musial-Gala kosten 9 Euro/ 11 Euro. Am Sonntag ist der Eintritt frei. Weitere Informationen: kontakt@mv-rittersdorf.de