Musik den ganzen Tag

PRÜM. (kth) Einen ganzen Tag lang präsentierte der Musikverein Prüm bei seinem Sommerfest beliebte Blasmusik-Melodien. Schauplatz der Großveranstaltung mit zehn regionalen Kapellen war erstmals der Prümer Sommer-Platz an der Tiergartenstraße.

Wettergott Petrus stand voll auf der Seite der Musiker. Er bescherte ihnen für das stimmungsvolle Fest strahlend blauen Himmel und hochsommerliche Temperaturen. Für schattigen Ausgleich sorgten die Bäume auf dem Platz neben dem Verbandsgemeinde-Rathaus, insbesondere die mächtige Kastanie in der Platzmitte. Rund um den stattlichen Baum inmitten einer Getränketheke wurde in den vergangenen Jahren schon häufig gefeiert. Er besitzt deshalb einen hohen Bekanntheitsgrad im Prümer Land und darüber hinaus. Auch beim musikalischen Sommerfest wurde der Kastanienbaum neben der überdachten Sitzgelegenheit zum geselligen und gastronomischen Mittelpunkt. Auf der Bühne demonstrierten derweil insgesamt zehn Blaskapellen, die zu den beliebtesten in der Region zählen, ihr musikalisches Können. Eröffnet wurde der Melodienreigen vom Musikverein Pronsfeld. Im Stundentakt folgten die Musikvereine Schönecken und Rommersheim, das Alftal Blasorchester, der Musikverein Großkampenberg sowie die Schnee-Eifel-Musikanten, die Musikvereine Niederprüm, Seffern und Arzfeld. Den Abschluss bildete in den Abendstunden die Seiwerather Musikanten. Insgesamt waren es etwa 300 Musiker, die ein abwechslungsreiches Repertoire boten. Der Applaus der Besucher bewies, dass sie vom hohen Ausbildungsstand und den intensiven Vorbereitungen überzeugt waren.